Aktivitäten | Geschichte | Kathedralen in Großbritannien

Kathedralen in Großbritannien

Ein Millennium voller Geschichte

York Minster Source:© Nick Garrod

York Minster

Nick Garrod

Die Kathedralen in Großbritannien beherbergen nicht nur ein Millennium voller emporstrebender Architektur, sondern auch unglaubliche Geschichten über Heilige, Eroberer, Feuer und sogar Mordfälle! Daher ist es kein Wunder, dass Besucher und Filmteams in Scharen herbeiströmen, um die...

Die Kathedrale von Durham war zuletzt in den ersten beiden Harry-Potter-Filmen zu sehen und ist eines der schönsten Beispiele für normannische Architektur in Großbritannien. Gemeinsam mit der Burg Durham Castle wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Besteigen Sie den fast 70 Meter hohen Turm oder werfen Sie einen Blick in die Bibliothek, die drei Ausgaben der Magna Carta enthält.  

Es heißt, die Maurer, die an der Kathedrale von Durham arbeiteten, seien auch für die einzigartige rot-gelbe Sandsteinkombination der nördlichsten Kathedrale Großbritanniens, St. Magnus auf den Orkney-Inseln, verantwortlich gewesen. Der Bau der St. Magnus-Kathedrale im 12. Jahrhundert fand unter der Leitung des Wikingers Graf Rognvald statt. Dieser benannte sie nach seinem Onkel und dem Schutzheiligen der Orkney-Inseln. Beide Männer liegen in der Krypta begraben.  
 
Der kaltblütige Mord an Erzbischof Thomas Becket in der Kathedrale von Canterbury im Jahr 1170 sorgte dafür, dass die Pilger in Scharen dorthin strömten - das kann man schon in Chaucers Canterbury Tales nachlesen. Noch heute ist die Stelle zu sehen, an der Becket zu Boden fiel. Erstaunlich sind auch die Bleiglasfenster der Kathedrale voller Anekdoten über gewöhnliche Menschen im 12. und 13. Jahrhundert.

Oder wie wäre es mit York Minster, dessen Turm einen Ausblick über das Labyrinth der mittelalterlichen Gassen bietet, der Kathedrale von Lincoln, die in einigen Szenen als Hintergrund für den Film The Da Vinci Code - Sakrileg diente, oder der Kathedrale von Salisbury mit dem höchsten Kirchturm Großbritanniens? Falls Sie sich mehr für moderne Architektur interessieren, ist Liverpool’s genau das richtige für Sie: eine Wigwam-förmige, römisch-katholische Kathedrale, die mehr Bleiglasfenster zu bieten hat, als jedes andere Gebäude in Europa.
 
Die wohl großartigste aller britischen Kathedralen ist die St. Pauls-Kathedrale, ein elegantes Highlight der berühmten Londoner Skyline. Nachdem sie bereits zwei Mal fast vollständig vom Feuer zerstört wurde - einmal während des Großen Brands von London im Jahr 1666 und bereits über 1.000 Jahre zuvor, gilt die Kathedrale heute als Meisterwerk des weltberühmten Architekten Sir Christopher Wren, der sich die Krypta als letzte Ruhestätte auserwählte.


Besucher die diese Seite angesehen haben, haben sich auch folgende Seiten angesehen...