Barrierefreie Attraktionen in London

Barrierefreie Attraktionen in London

Wie barrierefrei sind die größten Sehenswürdigkeiten Londons?

A pod on the London Eye high above the London skyline at night Source:© Britainonview / Pawel Libera

Das London Eye

Ausblick über London von ganz oben

Hier finden Sie nützliche Informationen zum barrierefreien Zutritt zu den beliebtesten Londoner Attraktionen, vom London Eye bis zum Tate Modern.

Das London Eye

Das The Eye ist eins von Londons perfekten Postkartenmotiven. Eine 30-minütige Fahrt bietet tolle Ausblicke über die Stadt. Der Kassenbereich und die Kapseln sind wheelchair accessible. Behinderte Besucher erhalten einen Preisnachlass sowie freien Eintritt für einen Betreuer. Gruppen mit weniger als vier Besuchern werden zum Anfang der Besucherschlange vorgelassen. Rollstühle sind ebenfalls verfügbar, außerdem gibt es eine Behindertentoilette.

Buckingham Palace

Es ist stets ein besonderes Vergnügen, durch die Räume des State Rooms of Buckingham Palace wandeln zu können, die im Sommer für alle Besucher zugänglich sind. Auch wenn Sie einen barrierefreien Zugang benötigen, können Sie stil- und würdevoll in die Räumlichkeiten gelangen, und zwar über die Haupteinfahrt (der Hauptbesuchereingang befindet sich an der Seite des Gebäudes). Für die State Rooms können kostenlose Rollstühle ausgeliehen werden, für die Gärten stehen Ihnen Elektromobile zur Verfügung. Assistenzhunde sind hier ebenfalls willkommen, und unsere kostenlosen Audioführungen sind kompatibel mit T-Spulen/Induktionsschleifen und verfügbar in den Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Japanisch, Chinesisch und Russisch.

Erfahren Sie mehr über barrierefreien Zutritt zum Buckingham Palace accessibility at Buckingham Palace.

St. Paul's-Kathedrale

Die von Sir Christopher Wren entworfene St Paul’s Cathedral ist ein berühmtes Merkmal der Londoner Skyline. Auch für Rollstuhlfahrer ist die Kathedrale mit ihren Skulpturen, Mosaiken und Kapellen sowie die Krypta – mithilfe eines Lifts –, in der sich auch das Grab von Lord Nelson befindet, leicht zugänglich. Einzig die Kuppelgalerie ist ausschließlich über eine Treppe zu erreichen, doch in der Krypta gibt es auch eine virtuelle Tour durch die Galerie, bei der man das Gefühl bekommt, selbst durch diese zu gehen. Darüber hinaus gibt es sogenannte „Touch and Feel“-Führungen für sehgeschädigte Besucher und Agenden in Brailleschrift. Blindenführhunde sind hier willkommen.

Erfahren Sie mehr über accessibility at St Paul's Cathedral 

South Bank

Die The South Bank ist ein Flussabschnitt der Themse mit jeder Menge kulturellen und kulinarischen Optionen, atemberaubenden Ausblicken und unterhaltsamen Straßenkünstlern – und das alles auf einer Länge von weniger als 4 km! Der Abschnitt umfasst das Southbank Centre, National Theatre, Tate Modern, Shakespeare’s Globe und die Southwark Cathedral. Die Gehwege sind mittlerweile besser aufgeteilt, außerdem gibt es eine bessere Beleuchtung und Beschilderung sowie mehr Sitzgelegenheiten, Auffahrtsrampen und Geländer. Die Clink Street wurde neu gepflastert, ist aber dennoch leicht begehbar. Das Kopfsteinpflaster dient als Andenken an ihren ursprünglichen Zustand, stellt aber für niemanden ein Hindernis dar.

Tate Modern

Kaum zu glauben, dass das Tate Modern erst seit 12 Jahren geöffnet ist – schließlich ist es bereits zu einer Institution geworden und gehört zu den fünf meistbesuchten Attraktionen Großbritanniens. Das Tate bietet behinderten Besuchern ermäßigten sowie deren Betreuern freien Eintritt für kostenpflichtige Ausstellungen. Blindenführ- und Signalhunde sind hier ebenfalls willkommen; Trinknäpfe sind beim Personal erhältlich. Darüber hinaus werden hier sogenannte „Touch Tours“ angeboten, und einige Veranstaltungen beinhalten visuelle Beschreibungen. Hier können zehn Rollstühle und zwei Elektromobile ausgeliehen werden, die im Voraus reserviert werden können.

Erfahren Sie mehr über accessibility at the Tate Modern

Das Science Museum

Die Sammlung des The Science Museum’s beinhaltet eine beeindruckende Dampflokomotive aus dem 18. Jahrhundert, die Kommandokapsel von Apollo 10 sowie allerhand weitere technologische Wunderdinge aus der Zeit von 1750 bis heute. Jeder Bereich des Museums ist über eine Rampe oder einen Lift zu erreichen (mit Ausnahme von ein paar wenigen erhöhten Besucherwegen). Sämtliche Beschreibungen und Hinweise sind in der richtigen Höhe angebracht. Ertastbare Beschilderungen und „Touch Tours“ werden für einige Ausstellungen angeboten, außerdem gibt es hier Beschreibungen in Großdruck sowie Brailleschrift. Ein Rollstuhl kann ausgeliehen werden. Und nicht zuletzt gibt es hier auch genügend Behindertenparkplätze.

Erfahren Sie mehr über accessibility at The Science Museum 


Angebote undAktionen

Sparen Sie vor der Abreise Zeit und Geld!

In unserem Shop führen wir über 150 britische Produkte. Das Angebot reicht von Bahnpässen über U-Bahntickets bis zu Eintrittskarten für beliebte Musicals oder Sehenswürdigkeiten.

Alle Produkte anzeigen
Travelcard London

Eine Tages- oder Wochenkarte für Fahrten mit allen öffentlichen Londoner Verkehrsmitteln

Travelcard London
Ab €12
Der London Pass

Ein Pass für mehr als 60 Sehenswürdigkeiten, große Ersparnisse gegenüber Einzeltickets

Der London Pass
Ab €61.50