Auf den Spuren der Serien-Queens: Drehorte von The Crown und Victoria

Ist es die Mischung aus Seifenoper, Politdrama und verschwenderischem Historienfilm? Eine Vorliebe für das britische Königshaus? Oder sind es doch die herrlichen Landschaften und einzigartigen Schauplätze Großbritanniens, die Millionen von Zuschauern in den Serienhits The Crown und Victoria in eine andere Welt versetzen.

Eines ist klar: Royale Dramaserien stehen derzeit hoch im Kurs. Mit Spannung erwarten Serienfans bereits die dritte Staffel von The Crown, die Netflix für 2019 ankündigt. Broadchurch-Star Olivia Colman schlüpft dann erstmals in die Rolle von Queen Elizabeth II.

Auch Freunde der TV-Serie über das Leben von Queen Victoria dürfen sich freuen: Staffel drei wird wohl ebenfalls bei uns 2019 ausgestrahlt werden. Wem das zu lange dauert: Wie wäre es schon jetzt mit einer Reise zu den Drehorten der Serien? Vom Süden Englands bis in den Norden Schottlands zeigen wir hier die zehn schönsten Filmkulissen - majestätische Herrenhäuser, herrliche Parkanlagen und wildromantische Küstenlandschaften inklusive!

 

Royal Yacht Britannia in Edinburgh, Schottland

The Crown thematisiert in Staffel 2 die Reisen von Prinz Philip an Bord der Royal Yacht Britannia. Gedreht wurde zwar nicht auf der historischen Yacht, die Produktionsfirma achtete jedoch auf den detailgenauen Nachbau der Kulisse. Die echte Royal Yacht Britannia kann heute in Edinburgh besucht werden und zählt zu den beliebtesten Attraktionen der schottischen Hauptstadt.

Anreise: Die Royal Yacht Britannia liegt in Leith, 3 km vom Stadtzentrum Edinburghs entfernt.  


Royal Yacht Britannia

Hatfield House in Hertfordshire, Südengland

Dieser Jacobinische Landsitz des siebten Marquis von Salisbury hat königliche Wurzeln: Das Land gehörte einst Heinrich VIII. Im Old Palace zog er seine drei Kinder auf und genau hier erfuhr Elizabeth I, dass sie den Thron besteigen würde. Ein perfekter Drehort für The Crown! Von April bis September können Ländereien, Gärten und Prunkräume besucht werden.

Anreise: Hatfield House liegt in Hertfordshire, etwas über eine Auto- bzw. Zugstunde von London entfernt.


Hatfield House

Kathedrale von Ely, Ostengland

Die spektakuläre Kathedrale der Stadt Ely in der Grafschaft Cambridgeshire schlüpft für The Crown in die Rolle der Westminster Abbey: Für die Dreharbeiten der Trauung von Queen Elizabeth und Prinz Philip wurde in Ely alles genauso arrangiert, wie vor 68 Jahren in London. Die prächtige Kirche datiert übrigens zurück ins Jahr 672.  Das heutige Gebäude stammt aus dem Jahr 1083. Auch in vielen weiteren historischen TV- und Kinoproduktionen ist die Kathedrale zu sehen: Zum Beispiel bei The Other Boleyn Girl (Deutsch: „Die Schwester der Königin“), Elizabeth: The Golden Age (Deutsch „Elizabeth: Das goldene Königreich“) sowie in The King’s Speech.

Anreise: Ely liegt in der Nähe der Universitätsstadt Cambridge, zwei Autostunden oder 70 Minuten mit dem Zug von London entfernt.

 

 

Knebworth House in Hertfordshire, Ostengland

Seit der Tudor-Ära im Besitz der Familie Lynton, führt Knebworth House seine Besucher durch mehr als 500 Jahre Geschichte. Das prächtige Herrenhaus mit romantischen Türmchen, Kuppeln und Wasserspeiern stand neben The Crown auch schon Kulisse für The King's Speech oder Batman, the Movie. Prunkräume, Parkanlagen sowie ein Abenteuerspielplatz öffnen in den Sommermonaten ihre Pforten. Ein Erlebnis für die ganze Familie! 

Anreise: Knebworth House liegt etwa 80 Minuten mit dem Auto von London entfernt. Schneller geht’s mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in einer guten Stunde.


Knebworth House in Hertfordshire, England // Foto von VisitEngland / Knebworth House and Gardens

Slains Castle und Cruden Bay, Schottland

Auf einer Klippe mit Blick auf die Nordsee thronen die Ruinen von Slains Castle. An diesem einst bezaubernden Schloss mit drei Gärten regierte der mächtige schottische Clan Hay. Von diesem Drehort für The Crown kann man bestens die raue, wilde Küste im Norden Schottlands erkunden. Übrigens: Das ehemalige Schloss soll Bram Stoker als Inspiration für Dracula gedient haben. Vor Ort sollte man unbedingt dem zweieinhalb Kilometer langen herrlichen Sandstrand in der Cruden Bay einen Besuch abstatten – Serienfans entdecken hier einen weiteren Drehort der Kultserie.

Anreise: Cruden Bay erreicht man in etwa vier Autostunden ab Edinburgh und in viereinhalb Stunden mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Nach Edinburgh gibt es nationale und internationale Flugverbindungen.  

 

Harewood House in Yorkshire, Nordengland

Das prächtige Herrenhaus in Yorkshire spielt eine Schlüsselrolle im Historiendrama Victoria. Und nicht nur das: Derzeit lebt sogar ein direkter Nachkomme von Queen Victoria in dem herrlichen Palast. Von März bis November sind Prunkräume und Gartenanlagen für Besucher geöffnet. Nach vorheriger Reservierung kann man hier sehr royal seinen Nachmittagstee auf der Terrasse genießen. Der Schlosspark beeindruckt nicht minder: Die Landschaftsgärten wurden von keinem Geringeren, als dem berühmten Landschaftsarchitekten Capability Brown entworfen. Die angeschlossene Farm beheimatet Alpakas und Zwergziegen. In den Sommermonaten gibt es außerdem interessante Events, Ausstellungen und Open-Air-Veranstaltungen im weitläufigen Park. 

Anreise: Harewood House liegt nur 25 Autominuten von der Stadt Leeds entfernt.


Harewood House in Yorkshire, Nordengland // Foto von © VisitBritain / Thomas Heaton

Castle Howard in Yorkshire, Nordengland

Diese majestätische Residenz aus dem 18. Jahrhundert thront inmitten von mehr als 1.000 Hektar Ländereien in den berühmten Howardian Hills – einer geschützten „Area of outstanding natural beauty“ (deutsch: Gebiet von außerordentlicher Naturschönheit). Seit mehr als 300 Jahren gehört dieses eindrucksvolle Gebäude der Familie Howard. Für Victoria schlüpft das Schloss in die Rolle des Kensington Palaces, der Heimat der jungen Königin. Neben prächtigen Schlafgemächern wartet in den Prunkräumen eine eindrucksvolle Kunstsammlung mit weltbekannten Werken. Auch die umliegenden Gartenanlagen mit Waldwegen, Seeterrassen und malerischen Springbrunnen lohnen einen Besuch.

Anreise: Aus York im Norden Englands erreicht man Castle Howard in einer halben Autostunde.


Castle Howard in Yorkshire, Nordengland

Beverley Minster in Yorkshire, Nordengland

Für Victoria wurden in diesem gotischen Meisterwerk die Hochzeitsszenen in der Westminster Abbey gedreht. Beverly Minster gilt als eine der größten Pfarrkirchen im ganzen Land und begeistert mit kunstvoll gearbeiteten Kirchenfenstern, komplizierten Schnitzereien und beeindruckender Bauweise. Es lohnt vor Ort an einem öffentlichen Gottesdienst teilzunehmen! Auf der Website des Münsters kann man sich zudem eine individuelle Tour aufs Mobiltelefon laden und selbstständig erkunden. 

Anreise: Beverley Minster liegt in Yorkshire, gute vier Autostunden von London entfernt.   


Beverley Minster in Yorkshire, Nordengland

Whitby Harbour in Yorkshire, Nordengland

Die maritime Region Whitby spielt mit malerischen Fischerdörfchen, ausgezeichneten Stränden und Kleinstadtcharme in Victoria eine tragende Rolle. Übrigens: Whitby ist einer der wenigen Orte im Vereinigten Köngreich, wo man gleichfalls einen Sonnenauf- und -untergang über dem Meer bewundern kann. Hier lohnt sich eine Führung durch den historischen Hafen (der einst die Inspiration zur weltweit gruseligsten Horrorstory Dracula lieferte), ein Picknick im hübschen Pannett Park oder ein Konzert im Whitby Pavillon. Spektakuläre Ausblicke auf die Skyline erhascht man von den Klosterruinen der berühmten Whitby Abbey an der Ostküste – schon seit Jahrhunderten sind die markanten Ruinen ein Besuchermagnet, Zentrum für literarische Inspiration und religiöses Pilgerreiseziel.

Anreise: Whitby liegt an der Nordostküste Englands, etwa fünf Stunden mit dem Auto von London entfernt.


Whitby Abbey in Yorkshire, Nordengland // Foto © VisitBritain / Sam Barker

Newby Hall in Yorkshire, Nordengland

Victoria-Fans erkennen hier sofort das verrauchte Interieur wieder, in dem sich Lord Melbourne und der Duke von Wellington treffen. Obwohl Hollywood uns vorgaukeln möchte, dass die Szenen in der Küche des Kensington Palace und auf dem Dachboden im Buckingham Palace spielen, so wurden sie doch in diesem stattlichen Herrenhaus in North Yorkshire gedreht. Erbaut von Sir Christopher Wren um die Jahre 1690, gilt Newby Hall heute als berühmtestes Bauwerk Englands im Adamstil. Auch die bemerkenswerte Innenausstattung aus dem 18. Jahrhundert ist einen Besuch wert. Außerdem begeistert hier eine Puppenhaus-Ausstellung die ganze Familie: Vom rustikalen Bauernhof, bis hin zur modernen Junggesellenbude, gibt es hier mehr als 70 kunstvoll dekorierte Miniaturhäuser zu bewundern.

Anreise: Newby Hall liegt etwa viereinhalb Autostunden von London entfernt.    


Newby Hall in Yorkshire, Nordengland

 

Newsletter bestellen

Newsletter bestellen

Wenn Sie unseren kostenlosen VisitBritain Newsletter abonnieren, gehören Sie zu den ersten, die interessante Infos aus der Reisewelt, exklusive Berichte über Top-Events und neue Sehenswürdigkeiten sowie tolle Angebote erhalten.

Das britische Fremdenverkehrsamt mit der Geschäftsbezeichnung VisitBritain bewahrt Ihre Angaben sicher auf und verkauft diese nicht an Dritte weiter. Einzelheiten dazu, wie wir Ihre Angaben speichern und nutzen, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Falls Sie unsere Emails nicht mehr bekommen möchten, können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen oder sich über den Link abmelden, der in jedem Newsletter enthalten ist.