Berühmte Wahrzeichen

Es gibt einige Gebäude, die sofort vor dem geistigen Auge auftauchen, denkt man an London. Einige davon befinden sich direkt am Ufer der Themse: das Parlament mit der Uhr Big Ben, der Tower, die London Bridge. Wenn Sie damit eine weiß-blaue Klappbrücke assoziieren, liegen Sie übrigens falsch. Hierbei handelt es sich um die Tower Bridge, die wohl zu den am meisten fotografierten Brücken in London zählt. Einst erbaut, um den Verkehr rund um den Hafen zu entlasten, fahren auch heute noch mehrere Zehntausende Auto über das Konstrukt aus dem 19. Jahrhundert.

Für viele von Londons Wahrzeichen ist der Prinzregent Albert, Ehemann der Königin Victoria, verantwortlich. Nach der erfolgreichen Weltausstellung, die 1851 in London gastierte, hatte Albert die Vision eines ganzen Stadtbezirks, in dem Kultur und Bildung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollten. Dies wurde als „Albertopolis“ verwirklicht – hier stehen ikonische Bauwerke wie das Natural History Museum, das Victoria & Albert Museum und die Royal Albert Hall. Das imposante Kuppelgebäude dient als Bühne für Opernsänger und Rockbands gleichermaßen und veranstaltet jeden Sommer die legendären „Proms“, bei denen die Zuschauer auch in Jogginghose vorbeischneien dürfen.

Ein weiteres Wahrzeichen Londons ist die St. Paul’s Cathedral, die viele Zuschauer aus der ganzen Welt von Krönungszeremonien, Hochzeiten und Jubiläen des Königshaus kennen. Steigen Sie hoch in das Flüstergewölbe oder besuchen Sie die Krypta, wo berühmte Söhne der Stadt wie William Turner oder Alexander Fleming ihre ewige Ruhe gefunden haben.

Tower Bridge
Edinburgh Castle
St Paul's Cathedral
Trafalgar Square
Piccadilly Circus
London Eye
Römische Bäder (Bath)
Royal Albert Hall
Houses of Parliament
Stonehenge