8 Gründe für einen Urlaub in Nordengland

Warum man nächsten Sommer unbedingt in den Norden Englands reisen sollte

Eigentlich sind die abwechslungsreichen und faszinierenden Regionen im Norden Englands immer einen Besuch wert – ganz besonders aber im kommenden Sommer 2018!

 

Ein neues Welt-Kulturerbe

Der Lake District im Nordwesten des Landes ist bekannt für seine atemberaubenden Landschaften, die namhafte britische Schriftsteller wie etwa William Wordsworth oder Beatrix Potter zu ihren Arbeiten inspiriert hat. In der Region liegt Englands größter natürlicher See, der Lake Windermere, ebenso wie Scarfell Pike, der höchste Berg des Landes – für die UNESCO Grund genug, den Nationalpark im Juli 2017 zum Weltkulturerbe zu erklären. Diese Auszeichnung erhält der Lake District übrigens als erster Nationalpark des Landes. Auch bei den Besuchern kommt die Region ausgesprochen gut an: Bei den Travellers 'Choice Destinations Awards 2017 von Tripadvisor liegen die populären Städte Windermere und Keswick auf den vorderen Rängen. 

ANREISE: Der Lake District liegt im Nordwesten Englands, ca. fünf Autostunden von London entfernt.

 

Neues Besucherzentrum am Yorkshire Sculpture Park

Der Yorkshire Sculpture Park gilt als Europas größter moderner und zeitgenössischer Skulpturenpark und liegt inmitten des 500 Hektar großen Bretton Estate in der Nähe der Stadt Wakefield in Yorkshire. Absolutes Programmhighlight 2018 ist die bisher umfangreichste Ausstellung des weltberühmten italienischen Künstlers Guiseppe Penone in Großbritannien. Seine Arbeiten – inklusive einiger im Lande bisher ungesehenen Stücke – sollen im gesamten Anwesen unter freiem Himmel sowie in der Underground Gallery gezeigt werden. Die Ausstellung läuft von Mai 2018 bis Januar 2019. Zudem wird am südlichen Eingang des Skulpturenparks im Sommer 2018 ein innovatives Besucherzentrum eröffnet. Vier Millionen Pfund kostete das Bauwerk aus der Feder des Londoner Architekturbüros Feilden Fowles.  

ANREISE: Wakefield liegt in Yorkshire im Norden Englands, etwa zwei Zugstunden nördlich von London.

 

The Great Exhibition of the North

Inspiriert von der gleichnamigen Ausstellung im Jahr 1851, richten die Städte Newcastle und Gateshead im Sommer 2018 die Great Exhibition of the North aus – eine riesige Messe für Kunst, Design und Innovation. Neben zahlreichen Ausstellungen und Events in drei großen Kulturstätten (BALTIC Zentrum für zeitgenössische Kunst, Sage Gateshead und Great North Museum: Hancock) erwarten Besucher auch Straßen-Performances, kulturelle Spaziergänge sowie jede Menge neuer Technologien und aufregender Ideen aus dem Norden Englands.

ANREISE: Newcastle und Gateshead liegen im Nordosten Englands, etwa drei Zugstunden nördlich von London.

 

Eine berühmte Gartenausstellung kehrt zurück in ein ebenso berühmtes Herrenhaus

Der Norden Englands beheimatet einige der herrlichsten Herrenhäuser Großbritanniens, wie zum Beispiel Chatsworth House in der Region Derbyshire oder Castle Howard in der Grafschaft Yorkshire.  Es lohnt nicht nur diese faszinierenden Bauwerke an sich zu besuchen – hier erleben Besucher vor allem in der Sommersaison jede Menge interessanter Veranstaltungen. Nach der erfolgreichen Premiere 2017 laden die königlichen Organisatoren der weltberühmten Chelsea Flower Show auch im Juni 2018 in den Norden ein: Die RHS Chatsworth Flower Show verspricht ein blühendes Spektakel zu werden. 

ANREISE: Chatsworth liegt in Derbyshire im Norden Englands, etwa dreieinhalb Autostunden von London entfernt.

 

Ein Award-Gewinner bei Tripadvisor

Ruhm hat sich Liverpool in der Historie mit seiner Schiffbauindustrie erarbeitet. Heute ist die Stadt im Nordwesten Englands allerdings vor allem für einen weiteren Export bekannt: Die Beatles. Auf der preisgekrönten Tour „The Beatles Story“ erlebt man die Hysterie um die Fab Four erneut, besucht Elternhäuser von John Lennon und Paul McCartney und genießt einen Abend im legendären Cavern Club: Der Live-Musik-Club machte nicht nur die Band berühmt, er schaffte es 2017 auch in die Liste der Travellers‘ Choice Landmarks von Tripadvisor – als nur eine von vier Sehenswürdigkeiten außerhalb Londons. Liverpool selbst landet auf Platz 5 im Ranking der Reiseziele.

ANREISE: Liverpool befindet sich im Nordwesten Englands und ist in 2 Stunden 15 Minuten mit dem Zug aus London erreichbar.

 

Die Wikinger sind zurück in York

Umzingelt von einer beeindruckenden, mittelalterlichen Mauer blickt die historische Stadt York auf eine lange, faszinierende und mitunter gruselige Geschichte zurück. Nicht umsonst gilt York mit seinen uralten, engen und schattigen Gassen (die man hier Snickelways nennt) auch als gespenstischste Stadt Europas. Eine der beliebtesten historischen Attraktionen der Stadt ist das Jorvik Viking Centre: An der echten archäologischen Ausgrabungsstelle hat man das York der Wikinger nachgebaut. 2017 eröffnete das Zentrum nach einer 16-monatigen, hochwasserbedingten Renovierung für 4,3 Millionen Pfund erneut seine Pforten für eine Zeitreise in die Epoche der Wikinger.

ANREISE: York liegt in der Grafschaft Yorkshire im Norden Englands. Mit dem Zug erreicht man die Stadt in zwei Stunden aus London.

 

Historisches Durham

Die Stadt Durham im Nordosten Englands dokumentiert ihr faszinierendes historisches Erbe anhand verschiedener, preisgekrönter Sehenswürdigkeiten: Die Kathedrale von Durham etwa gilt als das größte normannische Bauwerk Englands und bildet zusammen mit dem Schloss Durham Castle eines der ersten Weltkulturerbe Großbritanniens. Zu den erstklassigen Museen der Region zählen auch das nationale Eisenbahnmuseum, das Bowes Museum im französischen Schlossstil sowie das Beamish Living Museum of the North: Auf dem 300 Hektar großen Gelände erwecken kostümierte Menschen die Vergangenheit zum Leben. Für das beliebteste lebende Museum des Landes wurden Gebäude aus der Region Stein für Stein auf- und umgebaut.

ANREISE: Durham liegt etwa drei Zugstunden nördlich von London im Nordosten des Landes.

 

Elegantes HARROGATE

Die vornehme Kurstadt Harrogate in North Yorkshire beheimatet herrliche Wellness-Hotels, schöne Parks und eine riesen Auswahl an Bars, Pubs, Restaurants und Geschäften. Die vornehmen alten Gebäude sind architektonische Zeugen von Zeiten, in denen reiche Besucher in Scharen herbeiströmten, um in den mineralreichen, heißen Quellen zu baden. Harrogate beherbergt auch den ersten Bettys Tea Room: Vor fast 100 Jahren im Jahr 1919 gegründet, ist die Teestube mitsamt seiner Filialen heute eine echte Institution in der Region und bekannt für die „Fat Rascal“-Scones. 

ANREISE: Harrogate befindet sich in Yorkshire und kann mit dem Zug in drei Stunden aus London erreicht werden.

 

Anreise nach Nordengland:

Entweder nimmt man sich einen Flug nach London und fährt von dort weiter mit dem Zug oder Auto nach Nordengland oder man fliegt direkt nach Manchester, Liverpool oder Newcastle.

Für längere Reisen mit dem eigenen Auto bietet es sich an, direkt mit der Fähre nach Nordengland zu fahren. P&O bietet eine Fährverbindung von Rotterdam oder Zeebrügge nach Hull an (Hull ist günstig für Yorkshire, den Peak District und den Lake District) und mit DFDS Seaways kann man von Amsterdam nach Newcastle übersetzen (Newcastle liegt weiter nördlich nahe der schottischen Grenze). Beide verkehren täglich mit einer Fahrt über Nacht.

Newsletter bestellen

Newsletter bestellen

Wenn Sie unseren kostenlosen VisitBritain Newsletter abonnieren, gehören Sie zu den ersten, die interessante Infos aus der Reisewelt, exklusive Berichte über Top-Events und neue Sehenswürdigkeiten sowie tolle Angebote erhalten.