Loch Ness und Inverness

Eine unvergessliche Schottland Rundreise

Loch Ness und Inverness liegen in den schottischen Highlands, etwa 150 km nördlich von Edinburgh, und sind vor allem für das sagenumwobene Ungeheuer „Nessie“ bekannt. Aber rund um den riesigen See gibt es noch so viel mehr zu entdecken: atemberaubend schöne Landschaften, geschichtsträchtige Burgen und einladende Pubs – und man sollte mindestens eine Woche Zeit für einen Urlaub in den Highlands einplanen.

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf dem Wasser: es gibt endlose Möglichkeiten, in der Umgebung von Inverness und Loch Ness unvergessliche Abenteuer zu erleben und vielleicht sogar „Nessie“ zu entdecken.

Newsletter bestellen

Newsletter bestellen

Wenn Sie unseren kostenlosen VisitBritain Newsletter abonnieren, gehören Sie zu den ersten, die interessante Infos aus der Reisewelt, exklusive Berichte über Top-Events und neue Sehenswürdigkeiten sowie tolle Angebote erhalten.

Das britische Fremdenverkehrsamt mit der Geschäftsbezeichnung VisitBritain bewahrt Ihre Angaben sicher auf und verkauft diese nicht an Dritte weiter. Einzelheiten dazu, wie wir Ihre Angaben speichern und nutzen, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Falls Sie unsere Emails nicht mehr bekommen möchten, können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen oder sich über den Link abmelden, der in jedem Newsletter enthalten ist.

Inverness and Loch Ness erleben!

Wanderschuhe an und los geht’s auf den wirklich großartigen Wanderwegen der Region. Von gemütlichen, Spaziergängen am Loch bis hin zu anspruchsvollen Bergwanderungen und Fernwanderwegen gibt es hier für jeden Geschmack einen gut markierten Weg!

Weitere Informationen bei "Visit Inverness"

Die Auswahl an Unterkünften am Loch Ness ist groß. Hier findet man traumhafte Zimmer mit ungewöhnlichen Details, Blockhütten mit wilden Hirschen, die bis vor die Haustür kommen und mitten in Landschaften von erhabener Schönheit.

Weitere Informationen bei "Visit Inverness"

Es ist wirklich einfach hier, mit den Einheimischen in Kontakt zu treten: Man geht ins nächste Pub, bestellt einen Whiskey und bevor man sich versieht, sprudeln die Highland-Geschichten förmlich aus den Leuten heraus! Es lohnt auch, die örtlichen Whisky-Destillerien bei einer Tour oder Verkostung zu erkunden. 

Weitere Informationen bei "Visit Inverness"

Schon gewusst? In der Region kann man sogar wilde Delfine beobachten. An der Bucht von Moray Firth etwas außerhalb von Inverness geht es zum Delfinbeobachten auf ein Schiff oder ein RIB-Schnellboot – und bitte die Kamera bereithalten für Action!

Weitere Informationen

Die Region lässt sich hervorragend mit einem Wohnmobil oder per Zelt bereisen – denn an Campingplätzen mangelt es hier wirklich nicht. Wann immer man möchte, ändert man einfach seine Aussicht. Ein Highlight ist der Loch Ness Shores Camping und Caravan Club direkt am Ufer des Lochs. Der preisgekrönte, umweltfreundliche Fünf-Sterne-Platz bietet ungestörten Ausblick auf den See.

Weitere Informationen bei "Visit Inverness"

Bei einer Kanutour ist man nicht nur hautnah dran am geheimnisvollen Wasser des Lochs, man hat auch den perfekten Aussichtspunkt zum Nessie-Spotting. Wer es weniger anstrengend mag, bucht eine Bootsfahrt mit einem ortsansässigen Skipper, der gerne über die faszinierenden Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes rund um das Gewässer erzählt.

Weitere Informationen bei "Visit Inverness"

Rund um Inverness und Loch Ness gibt es jede Menge Radwege - und noch mehr Aussichtspunkte zum Anhalten. Eine Herausforderung ist etwa der Great Glen Way, der sich ganze 117 Kilometer entlang der Bergschlucht erstreckt, die Inverness mit Fort William verbindet. Wem das zu viel ist: Man kann auch einzelne Teilstrecken zurücklegen. Empfehlenswert ist zudem der South Loch Ness Trail: Hier sieht man wunderbare Ansichten des Lochs vom ruhigen Südufer aus.

Weitere Informationen bei "Visit Inverness"

Wem Natur am Herzen liegt, der ist hier genau richtig. Denn in der Regionrund um den Loch Ness liegen die Naturschönheiten quasi vor der Haustür und es gibt unzählige Möglichkeiten sie zu entdecken. Bei einem kurzen Spaziergang durch die Pinienwälder etwa: Hier sieht man Baummarder und Eichhörnchen und gelangt zum wohl besten Aussichtspunkt auf die donnernden Wasserfälle der „Falls of Foyer“.

Weitere Informationen bei "Visit Inverness"

Nach der Erkundung von Landschaft und Kultur, wird es Zeit für ein Andenken für Zuhause. Wie wäre es mit etwas Wärmendem? Inverness gilt als Heimat der traditionellen Tweed- und Tartan-Produzenten, die seit Generationen ihre Geschäfte betreiben und für das ultimative Souvenir aus der Region sorgen.

Weitere Informationen bei "Visit Inverness"