Die schönsten Burgen und Schlösser in Aberdeenshire

Mit über 260 Schlössern, Herrenhäusern und Ruinen ist Aberdeenshire wenig überraschend auch als "Schottlands Burgenland" bekannt.  Hier gibt es mehr Schlösser pro Hektar als irgendwo sonst in Großbritannien. 19 der schönsten und berühmtesten Schlösser der Region kann man auf Schottlands Castle Trail entdecken.

Aus diesem Grund hat VisitScotland eine sechstägige Reiseroute zusammengestellt um alle Burgen und Schlösser-Fans einmal quer durch Aberdeenshire  zu inspirieren. 

 

 

Day 1 of 6

ÜBERSICHT: STONEHAVEN, BANCHORY, DRUMOAK

Die zahlreichen Schlösser in der Nähe von Aberdeen reichen schon aus um die Reiseroute des ersten Tages zu decken.  Angefangen bei den beeindruckenden Ruinen von Dunnottar Castle, führt die Route über die märchenhafte Crathes Castle bis zum Drum Castle, einem feinen jakobinischen Herrenhaus.

STOP 1 - DUNNOTTAR CASTLE
location icon
Dunnottar Castle
Dunnottar Castle. Credit: VisitScotland/Kenny Lam

Ausgangspunkt ist Stonehaven, das von Aberdeen aus über die A90/A92 in Richtung Süden erreicht werden kann. Von dort aus geht es nach Dunnottar Castle, eine dramatische Burgruine die knapp 50 Meter über dem Meer thront. Die Burg wurde von William Wallace und Oliver Cromwell umkämpft und diente als Kulisse für Franco Zeffirellis Film Hamlet im Jahr 1991. Wer Glück hat, sieht sogar Delfine von den Burgmauern aus. 

STOP 2 - CRATHES CASTLE
location icon
Crathes Castle
Crathes Castle. Credit: VisitScotland/Kenny Lam

 

Wer von Stonehaven auf der A957 nach Norden fährt, gelangt nach Crathes Castle, ein paar Meilen östlich von Banchory. Crathes ist ein klassisches Märchenschloss, das in einem herrlichen Park steht und eine Reihe von Waldwegen zum Erkunden bietet. Im Inneren führen Wendeltreppen zu Räumen, die für ihre jakobinischen Deckenmalereien und den Geist der Green Lady berühmt sind. Im Außenbereich sind die Gärten mit großen Eiben Hecken und bunten Gartenpflanzen ausgestattet. Das breitere Anwesen bietet sechs separate Wanderwege, sowie einen Go Ape Baumwipfel-Abenteuerpark und einen Kinder-Abenteuerspielplatz.

 

STOP 3 - DRUM CASTLE
location icon
Drum Castle
Drum Castle. Credit: VisitScotland/Kenny Lam

 

Etwa 8 km östlich von Crathes Castle, in der Nähe von Drumoak gelegen, bietet Drum Castle einen Turm aus dem späten 13. Jahrhundert, ein schönes jakobinisches Herrenhaus und spätere viktorianische Ergänzungen. Hier werden hervorragende Möbel und Gemälde ausgestellt, während die Waldwege und der außergewöhnliche ummauerte Rosengarten des Anwesens eine Erkundung wert sind.

Day 2 of 6

ÜBERSICHT: SAUCHEN, TARVES, METHLICK

Der zweite Tag des Trails führt westlich und nördlich von Aberdeen zum Castle Fraser wo man die prächtigen Innenräume dieses großartigen Schlosses bewundern kann, bevor man durch die wunderschöne Landschaft von Grampian nach Norden zum Tolquhon Castle und weiter zum Haddo House, einem eleganten Herrenhaus, fährt.

STOP 1 - CASTLE FRASER
location icon
Castle Fraser
Castle Fraser. Credit: VisitScotland/Kenny Lam

 

Etwa 26 Kilometer westlich von Aberdeen, in der Nähe von Sauchen, steht Castle Fraser, eines der größten Schlösser von Mar. Dieses prächtige Gebäude ist voll mit feinen Möbeln und Gemälden.  Hier kann man den schönen, abgelegenen, ummauerten Garten bei ausgedehnten Waldspaziergänge mit schöner Aussicht auf das Schloss genießen. Es gibt außerdem einen Kinder-Abenteuerspielplatz und eine Teestube  aus dem 19. Jahrhundert in der man selbstgebackenen Kuchen probieren kann.

STOP 2 - TOLQUHON CASTLE
location icon
Tolquhon Castle
Tolquhon Castle. Credit: VisitScotland/Damian Shields

 

Tolquhon Castle in Tarves ist eines der malerischsten Schlösser in der Landschaft von Grampian. Es wurde im späten 16. Jahrhundert von der Familie Forbes erbaut und beherbergt das Tolquhon-Grab, eines der besten Beispiele für Schottlands sogenannte jakobinische "Glorious Tombs". Man sollte nicht vergessen nach dem geheimen Fach im Quartier des Gutsherrn zu suchen, in dem er seine Wertsachen versteckt hat.

STOP 3 - HADDO HOUSE
location icon
Haddo House
Haddo House. Credit: VisitScotland/Damian Shields

 

Haddo House in der Nähe von Methlick ist ein elegantes Herrenhaus mit prächtigem viktorianischen Interieur unter einem klaren georgianischen Äußeren. Das historische, von William Adam entworfene Haus ist bekannt für feine Möbel und Gemälde, darunter Kunstwerke von Sir Thomas Lawrence und James Giles, und verfügt außerdem über einen terrassenförmig angelegten Garten. Wir empfehlen durch das gesamte Gelände, einschließlich angrenzenden Landschaftspark mit seinen Seen und Denkmälern zu spazieren.

Day 3 of 6

ÜBERSICHT: TURRIFF, DELGATY, FRASERBURGH

Am dritten Tag der Tour geht es von Aberdeen nach Fraserburgh, das an der glitzernden Moray Firth Küste liegt. Zu den Stationen gehören Fyvie Castle, wo man eine Schatzkammer mit faszinierenden Gegenständen besichtigen kann, Delgatie Castle, das sich mit prächtigen Deckenmalereien rühmt und Kinnaird Head Castle, das das Museum der schottischen Leuchttürme beherbergt.

STOP 1 - FYVIE CASTLE
location icon
Fyvie Castle
Fyvie Castle. Credit: VisitScotland/Damian Shields

 

Der Tag beginnt in Fyvie Castle, in Turriff, etwa 50 Minuten nördlich von Aberdeen. Fyvie ist ein herausragendes Beispiel für die schottische Baronial Architektur. Begonnen als einfache Burg im 13. Jahrhundert, wurde sie von fünf mächtigen Familien jeweils erheblich erweitert, bis sie ihre heutige Form erreichte. Im Innern ist die prächtige, geschwungene Treppe das dramatischste Merkmal, während viele Schätze ausgestellt sind, darunter eine herrliche Sammlung von Waffen, Rüstungen und Gemälden. Zudem kann man gemütlich um den nahe gelegenen See schlendern oder den Tennisplatz oder die Bowlingbahn besuchen.

STOP 2 - DELGATIE CASTLE
location icon
Delgatie Castle
Delgatie Castle. Credit: VisitScotland/Damian Shields.

 

Die Route führt weiter auf die A947 nach Norden, wo man bei Delgaty auf Delgatie Castle trifft. Die Burg stammt aus dem 11. Jahrhundert und ist tief in der schottischen Geschichte verwurzelt, hat aber dennoch eine überraschende Wohnatmosphäre. Delgatie Castle hat einige der schönsten bemalten Decken in Schottland und verfügt über ein preisgekröntes Restaurant und ein Café.

STOP 3 - KINNAIRD HEAD CASTLE
location icon
Kinnaird Head Castle
Kinnaird Head Castle. Credit: VisitScotland/Damian Shields

Den dritten Tag kann man im dramatischen Kinnaird Head Castle ausklingen lassen.. Die 1570 von den Frasers of Philorth erbaute Burg wurde 1787 umgebaut und mit einem Stevenson-Leuchtturm versehen, der sich durch das Herz der Burg zieht. Heute beherbergt Kinnaird Head Castle ein faszinierendes Museum der schottischen Leuchttürme. Bei einem Rundgang durch das Museum entdeckt man die unglaubliche Verwandlung des Kinnaird Head von der Burg über einen Leuchtturm bis hin zum heutigen Museum.

Entweder lässt man den Abend in Fraserburgh ausklingen oder man reist nach Westen entlang der glitzernden Küste nach Banff, wo die Reiseroute morgen beginnt.

 

Day 4 of 6

ÜBERSICHT: BANFF, HUNTLY, ELGIN, DUFFTOWN

Am vierten Tag der Reise wartet das wunderschöne historische Herrenhaus - das Duff House, bevor man einen Rundgang durch drei prächtigen Ruinen, Huntly Castle, Spynie Palace und Balvenie Castle unternimmt.

STOP 1 - DUFF HOUSE
location icon
Duff House
Duff House. Credit: VisitScotland/North East 500/ Damian Shields

 

Die erste Station des Tages ist das Banff's Duff House, eines der architektonischen Meisterwerke Schottlands. Dieses von Adam entworfene historische Haus ist eine echte Schatzkammer und kulturelles Kunstzentrum, das von einer Partnerschaft zwischen Historic Environment Scotland, den National Galleries of Scotland und dem Aberdeenshire Council betrieben wird. Die Anlage bietet außerdem ausgedehnte Parkanlagen und Waldspaziergänge am Fluss Deveron.

STOP 2 - HUNTLY CASTLE
location icon
Huntly Castle
Huntly Castle. Credit: VisitScotland/ Damian Shields

Huntly Castle diente fünf Jahrhunderte lang als baroniale Residenz für die Gordons und ist bemerkenswert für seine beeindruckenden architektonischen Merkmale, einschließlich feiner heraldischer Skulpturen und beschrifteter Stein Friese.

STOP 3 - SPYNIE PALACE
location icon
Spynie Palace
Spynie Palace. Credit: VisitScotland/Paul Tomkins

Der Spynie Palace,  ein paar Meilen außerhalb von Elgin gelegen, war 500 Jahre lang die Residenz der Bischöfe von Moray.  Sein mächtiges Turmhaus, David's Tower, war eines der größten in Schottland. Es hatte auch ein Bowling-Green und angeblich, laut einem Bericht, einen Tennisplatz. Die schöne Umgebung und Tierwelt machen die Burg zu einem wunderbaren Ort.

STOP 4 - BALVENIE CASTLE
location icon
Balvenie Castle
Blavenie Castle. Credit: VisitScotland/Damian Shields

 

Fast 24 Kilometer westlich von Huntly an der A920 gelegen, ist Balvenie Castle eine der ältesten Steinburgen Schottlands. Ursprünglich war es der Sitz der mächtigen Comyn Earls of Buchan, später wurde es die Heimat von John Stewart, Earl of Atholl. Die Stewarts verwandelten die beeindruckende mittelalterliche Festung in eine gefällige Renaissance-Residenz.

Day 5 of 6

ÜBERSICHT: HUNTLY, ALFORD, CORGARFF

Am fünften Tag gibt es drei sehr unterschiedliche Schlösser. Leith Hall ist vollgepackt mit Schätzen, die es zu entdecken gilt, Kildrummy Castle bietet eine großartige Aussicht auf die wilde Landschaft von Strathdon und Corgarff Castle gibt einen Einblick in das Barackenleben in den 1700er Jahren.

STOP 1 - LEITH HALL
location icon
Leith Hall
Leith Hall. Credit: VisitScotland/Damian Shields.

Sieben Meilen südlich von Huntly ist Leith Hall ein typischer schottischer Gutsherrensitz voller Familienschätze, die sich im Laufe der Lebenszeit von 10 Generationen der Familie Leith-Hay angesammelt haben. Das Haus wurde während des Ersten Weltkrieges als Hilfs- Hospital genutzt. Eine Ausstellung erzählt die Geschichte des Militärs und ihrer Rolle in den Schlachten über die Jahrzehnte hinweg. Ein Besuch der wunderschönen Gartenanlage lohnt sich. Insbesondere der Steingarten, der in seinem ursprünglichen Design von 1900 wieder hergestellt wird.

STOP 2 - KILDRUMMY CASTLE
location icon
Kildrummy Castle
Kildrummy Castle. Credit: VisitScotland/Kenny Lam.

 

Wenn man auf der A97 nach Süden fährt, erreicht man Kildrummy Castle. Diese Festung der Earls of Mar dominiert die Landschaft um Strathdon. Obwohl sie eine Ruine ist, hat sie noch viele schöne Merkmale, einschließlich ihrer Halle und Kapelle, erhalten.

STOP 3 - CORGARFF CASTLE
location icon
Corgarff Castle
Corgarff Castle. Credit: VisitScotland/Damian Shields.

 

Das Turmhaus von Corgarff Castle liegt in einer eindrucksvollen Moorlandschaft etwa 29 Kilometer südwestlich von Kildrummy und ist von einer charakteristischen sternförmigen Umfassungsmauer umgeben. Hier kann man sich die rekonstruierten Zimmer ansehen und noch immer die Atmosphäre des Jahres 1750 spüren, als die Government Redcoats hier stationiert waren.

Day 6 of 6

ÜBERSICHT: BRAEMAR, BALLATER, CRAIGIEVAR

Der letzte Tag der Tour führt durch das Herz von Royal Deeside, wobei man bei der  Braemar Castle und ihren architektonischen Kuriositäten aus dem 17. Jahrhundert beginnt. Danach geht es weiter zum Balmoral Castle, dem prächtigen schottischen Ferienhaus der königlichen Familie, bevor man den Tag im märchenhaften Craigievar Castle, das mit Türmchen und Wasserspeiern geschmückt ist beendet.

STOP 1 - BRAEMAR CASTLE
location icon
Braemer Castle
Braemer Castle. Credit: VisitScotland/Jacub Iwanicki

 

Man beginnt den Tag in der charmanten Stadt Braemar und besucht Braemar Castle, dem Sitz des Clan Farquharson. Zuletzt in den 1950er Jahren von der extravaganten ersten Frau des Gutsherrn mit vielen interessanten Kuriositäten ausgestattet, ist das Schloss vor allem für seine ungewöhnliche sternförmige Außenmauer bekannt. Eine Führung durch das Anwesen ist mit einem Audioguide oder sogar mit einem Einheimischen möglich.

STOP 2 - BALMORAL CASTLE
location icon
Balmoral Castle
Balmoral Castle. Credit: VisitScotland/Kenny Lam.

 

In Richtung Osten über die A93, gelangt man ins Royal Deeside, wo sich das berühmte Balmoral Castle befindet, das bei der königlichen Familie sehr beliebt ist. Seit es 1848 von Queen Victoria gekauft wurde, ist das Anwesen bis heute im Besitz der Familie. Hier kann man einen Spaziergang durch die Schlossgärten genießen, den Ballsaal besuchen oder bei einem Drink im Café entspannen.

STOP 3 - CRAIGIEVAR CASTLE
location icon
Craigievar Castle
Craigievar Castle. Credit: VisitScotland/Kenny Lam

Etwa 45 Minuten östlich von Ballater liegt eines der ikonischsten und beliebtesten Schlösser Schottlands, Craigievar. Der Tumult von Türmen, Wasserspeiern und hohen Kragstein-Arbeiten schaffen die bezaubernde Erscheinung, die Walt Disney inspiriert haben soll. Besucher können die Anlagen und die markierten Wege rund um das Schloss genießen.

13 Feb 2020(last updated)