Die schönsten Frühlingswanderungen in Cornwall

Auf dem Küstenweg „South West Coast Path“ können Wanderer die wilde Natur Cornwalls erleben. Ab dem späten Frühjahr ist der South West Coast Path mit einer Vielzahl von Wildblumen übersät: Von Veilchen über Primeln, Glockenblumen, rosa Grasnelken und Stranddisteln bis hin zu Nachtkerzen und wildwachsenden Orchideen, gibt es jede Menge bunter Blüten zu sehen. Wir haben hier die schönsten Wanderrouten in der Region zusammengestellt.

1. Rundweg Rosemullion Head – 6,3 km

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Maddie Lord (@madeleine_lord) on

Dieser Rundweg bietet herrlichen Ausblick auf den Rosemullion Head, hinüber zu abgelegenen Buchten und der hübschen Einmündung des Flusses Helford. Besonders schön ist die Route im Frühling, wenn Bärlauch-Teppiche die Waldwege säumen. Später im Jahr sieht man hier ein Meer von Glockenblumen. Vor Ort lohnen die Gärten von Caerwinion einen Besuch: Primeln und blaue Anemonen gedeihen hier unter Rhododendren und Kamelien.

2. Mevagissey, Heligan und der prähistorische Tin Stream – ca. 10 km

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Martina Kieselbach (@mksb_digital_artist) on

Ein anspruchsvoller, aber schöner Spaziergang durch das Land der Porzellanerde. Die Route beginnt im malerischen Fischerdorf Mevagissey und führt durch eine mittelalterliche Siedlung, die zu den berühmten Lost Gardens of Heligan gehört. Hier lohnt ein Abstecher zum Besuch der Gärten, die nach dem Ersten Weltkrieg 75 Jahre lang fast in Vergessenheit geraten sind.

3. Pencarrow Head und Pont Pill – ca. 6,5 km

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Ben Pitts (@___bjp___) on

Diese Wanderung östlich von Fowey kombiniert atemberaubende Küstenlandschaft mit versteckten kleinen Buchten. Im Frühjahr sieht man hier wilde Orchideen. Einen Besuch wert ist auch die Kirche, in der die berühmte Schriftstellerin Daphne du Maurier geheiratet hat. Wer noch Schwung und Kondition hat, geht hinunter zum Lantic Beach – einer malerischen Bucht direkt vor der Kulisse hoher Klippen.

4. Holywell und Kelsey Head – ca. 6 km

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Mara (@parkedpoppy) on

Wanderer erwartet hier ein abwechslungsreicher Spaziergang durch Sanddünen und über Klippen, mit maritimem Heideland und einer alten Burgruine aus der Eisenzeit. Im Frühjahr und Sommer schmücken Wildblumen die Gegend am Porth Joke. Im Herbst sieht man hier Raubvögel, wie etwa Falken oder Kornweihen, die hier von den Schwärmen an Zugvögeln angelockt werden. Kinder lieben die Dünen und den Strand, der auch wissenschaftlich von großem Interesse ist. Bei Ebbe lassen sich außerdem Felsen und Höhlen erkunden.

5. Boscastle und der Pentargon Wasserfall – ca. 2,8 km

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Raquel74 (@raquel7408) on

Ein kurzer Spaziergang führt vom Hafen in Boscastle zum Pentargon Wasserfall. Der Küstenpfad verläuft zwischen einer steinernen Hecke mit elfenbeinfarbenen Flechten und grünen Wiesen, die auf den hohen Klippen wachsen. Hier sieht man eine Menge bunter Wildblumen, wie etwa Färberginster oder Färberscharte. 

6. Von Porthgwarra nach Porthcurno – ca. 4,5 km

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by iWalk Cornwall (@iwalkcornwall) on

Ein recht einfacher Spaziergang führt von der kleinen Fischerbucht in Porthgwarra nach Porthcurno, einem der spektakulärsten Strände in Cornwall. Unterwegs geht es vorbei am Heiligen Brunnen von St. Levan sowie dem atmosphärischen Amphitheater Minack Theatre, wo man auch die ein oder andere Shakespeare-Produktionen erleben kann. Berühmt ist das Tal in Porthgwarra als exzellenter Ort zur Vogelbeobachtung. Im späten Frühjahr bedecken Wildblumen die Klippen.

Der South West Coast Path erstreckt sich auf etwa 1.000 Kilometern, entlang wunderschöner Landschaftspfade. Es gibt Hunderte von Rundwanderwegen und Spazierstrecken, die es zu erkunden gilt.

29 Mar 2019(last updated)

Dies könnte Ihnen auch gefallen: