Äußere Hebriden

Eine bestechende Inselgruppe vor Schottlands Nordwestküste.

Die Äußeren Hebriden sind aufgrund ihrer urwüchsigen Küsten und der wundervollen Naturlandschaften beliebt.  Das nationale Naturreservat auf St Kilda ist ein ganz besonderer Höhepunkt, und um Barra herum können Seehunde, Wale und Riesenhaie beobachtet werden.

Jede Insel verfügt über ihren ganz eigenen Charakter. Die Isle of Lewis zum Beispiel ist für ihre Felsnadeln und Höhlen bekannt, während die Isle of Harris für ihren erstklassigen Tweedstoff berühmt ist. 

Die Isle of Lewis ist die größte Insel der Äußeren Hebriden. Dort können uralte Menhire bewundert, Spaziergange an unglaublichen Küstenstrichen unternommen und faszinierende Zentren für Kunsthandwerk besucht werden. 
Stornoway, der größte Ort der Isle of Lewis, kann in knapp über einer Flugstunde von Glasgow aus erreicht werden.