Whisky Rundreise durch Schottland

Mit der Region Moray Speyside verhält es sich wie mit einem guten Single Malt: der Charakter zählt! Im schroffen Nordosten Schottlands gelegen, findet man hier raue Küsten, grüne Täler und wilde Hügellandschaften. Der Hauptort Elgin kann mit dem Auto, sowohl vom Flughafen Inverness (50 Minuten), als auch vom internationalen Flughafen Aberdeen (1 Stunde 25 Minuten), leicht erreicht werden. Besucher erleben hier das echte Schottland voller Tradition, Gastfreundschaft und mit bester regionaler Küche.  

Und dann gibt es hier natürlich auch den Whisky. In der Region findet man die größte Dichte an Whisky-Destillerien weltweit. Ein Roadtrip im Frühjahr oder Herbst ist genau die richtige Reiseform, um herauszufinden, warum das "Wasser des Lebens" eine so zentrale Rolle in der hiesigen Kultur spielt. Speyside Single Malts schmecken eher leicht, süß und wärmend - in anderen Worten: perfekt für alle, die ihr Wissen, Verständnis und die Freude am schottischen Nationalgetränk erweitern möchten. Wie man das meiste aus seinem Trip herausholt, erfahren Sie hier.

 

Tag eins

Los geht es in Elgin, einer mittelalterlichen Stadt an der Südküste der dramatischen Bucht Moray of Firth. Die hiesige Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert trug einst den Titel „schönster Dom in ganz Schottland“. Auch heute noch ist die Besichtigung der Ruinen äußerst stimmungsvoll. Am Rande der Stadt liegt die 120 Jahre alte Glen Moray Distillery. Nur fünf Manager hatte die Destillerie in all den Jahren, was viel über das Know-how in der Produktion aussagt. Bis zu fünfmal täglich finden ganzjährig Führungen durch die Whisky-Brennerei statt.

Laut Gesetz dürfen zur Herstellung eines Single-Malt-Whiskys nur Wasser und gemälzte Gerste verwendet werden - ganz im Gegensatz zu anderen Sorten: Bourbon etwa, wird überwiegend aus gemälztem Mais hergestellt, Blended Whisky verwendet in der Regel mehrere Getreidesorten und Brennereien. Der Whisky lagert mindestens drei Jahre in Eichenfässern. Diese und viele weitere Informationen erfährt man in zwei Brennereien, die westlich von Elgin liegen: Benromach erreicht man nach 20 Minuten Fahrt, Dallas Dhu ist eine halbe Autostunde entfernt.

In Benromach stellt man seit 1898 Whisky mit Quellwasser aus den nahegelegenen Romach Hills her. In Dallas Dhu wurde der aktive Betrieb in den 1980er Jahren eingestellt, die Brennerei bleibt aber als historische Besucherattraktion geöffnet. Hier kann man eine Malzscheune, einen Brennofen oder ein altes Maischefass begutachten. Letzteres ist ein großer Bottich, in dem Getreide für die Gärung püriert wird. Dallas Dhu liegt weniger als 20 Autominuten von der Universal Hall entfernt, einem erstklassigen Veranstaltungsort mit Kunst- und Konzertevents das ganze Jahr über.


Spynie Palace in der Nähe von Elgin in den schottischen Highalnds // Foto von © VisitBritain / VisitScotland

Tag zwei

In gut 45 Minuten geht es südlich von Elgin nach Glenlivet, der legendären Destillerie am Rande des Cairngorms-Nationalparks. Es heißt, Glenlivet ist der "der Single-Malt, mit dem alles begann".  Die Geschichte der Destillerie reicht zurück ins Jahr 1824:  Der Einheimische George Smith stammte aus einer langen Reihe illegaler Whisky-Produzenten und wurde der erste lizenzierte Destillateur in der Gemeinde Glenlivet. Fast zwei Jahrhunderte später, zählt sein Whisky zu den meistverkauften Sorten weltweit.

Den ganzen Tag über kann man die Destillerie besuchen. Alternativ oder ergänzend entscheiden sich Whisky-Freunde für die 90-minütige Verkostung bei der Legacy Tasting Experience mit einigen sehr seltenen und gealterten Whiskys des Hauses.

Glenlivets Lage am Rande des riesigen Cairngorms-Nationalparks ist ideal, um die Wanderschuhe zu schnüren und in die Berge zu fahren. Es gibt in der Region 20 markierte Wanderwege -  von kurzen Spaziergängen, bis hin zu längeren Rundwanderungen.

Zurück in Elgin sollte man unbedingt einmal bei Gordon & MacPhail vorbeischauen. Das erstklassige Kaufhaus befindet sich noch immer in den Original-Räumlichkeiten aus dem Jahre 1895. Hier gibt es luxuriöse Geschenkkörbe und schottischen Käse. Am bekanntesten ist der Laden jedoch für seinen Whisky Room mit einer Auswahl von über 1.000 Single Malts.


Loch Garten im Cairngorms National Park, Schottland // Foto vom © Graham Niven

Tag drei

Bei einer Reise nach Speyside zählt ein Besuch in Glenfiddich zum Pflichtprogramm. Die Destillerie liegt etwa eine halbe Stunde südöstlich von Elgin und stellt den weltweit am meisten ausgezeichneten Single Malt her.  Glenfiddich wurde 1887 gegründet und ist seither ein Familienbetrieb. Hier nutzt man bis heute Lagerhäuser mit Steinmauern und große Kupferbottiche. Vor Ort kann man eine Reihe von Themenführungen buchen, wo man unter anderem seinen eigenen, exklusiven Whisky vom Fass abfüllen kann.

Die Brennerei liegt in der Ortschaft Dufftown und ist bei weitem nicht die einzige vor Ort. Da wäre etwa  The Balvenie - eine absolute Empfehlung für alle, die es eher persönlich mögen. Denn die hiesige Tour ist auf acht Teilnehmer beschränkt. Malt Whisky ist immer auch eine Wertschätzung der Vergangenheit. Wie wäre es daher mit noch mehr Historie bei der Besichtigung der Ruinen vom Balvenie Castle aus dem 13. Jahrhundert?

Der Tag klingt aus in der ausgezeichneten Speyside Cooperage. Die Küferei liegt weniger als 10 Minuten nördlich von Glenlivet. Hier kann man die alte Kunst der Fassherstellung bei einer geführten Tour erleben. Bis heute stellt der Betrieb traditionelle Whiskyfässer aus erstklassigem Eichenholz her. Bei einer Führung blickt man den hochqualifizierten Küfern bei der Arbeit über die Schulter.


Whisky Fässer in Dufftown, Schottland // Foto © VisitBritain / Britain on View

Unterkunft und Restaurantempfehlungen:

Budget

Premier Inn Elgin

Conval House Bed & Breakfast, Dufftown

Mittelklasse

Dowans Hotel, Aberlour (15 Minuten von Dufftown entfernt)

Laich Moray Hotel, Elgin

Luxus

The Mansefield Hotel, Elgin

The Craigellachie Hotel, Craigellachie (10 Minuten von Dufftown entfernt)

Restaurants

Mansion House Hotel, Elgin (Gourmetküche, mittags und abends geöffnet)

A Taste of Speyside, Dufftown (Regionale Speisen, mittags und abends geöffnet)

Newsletter bestellen

Newsletter bestellen

Wenn Sie unseren kostenlosen VisitBritain Newsletter abonnieren, gehören Sie zu den ersten, die interessante Infos aus der Reisewelt, exklusive Berichte über Top-Events und neue Sehenswürdigkeiten sowie tolle Angebote erhalten.

Das britische Fremdenverkehrsamt mit der Geschäftsbezeichnung VisitBritain bewahrt Ihre Angaben sicher auf und verkauft diese nicht an Dritte weiter. Einzelheiten dazu, wie wir Ihre Angaben speichern und nutzen, entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. Falls Sie unsere Emails nicht mehr bekommen möchten, können Sie jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen oder sich über den Link abmelden, der in jedem Newsletter enthalten ist.