48 Stunden in… Hull

Kingston Upon Hull liegt an der Ostküste von Nordengland und zählt zur Grafschaft Yorkshire. Schon seit der Gründung im 12. Jahrhundert fungiert die Industriemetropole als Marktstadt, Hafen, Dreh- und Angelpunkt für den Handel sowie als Fischereizentrum.

Auch heute rühmt sich Hull mit zeitgenössischen Auszeichnungen – etwa als britische Kulturhauptstadt 2017. Anlässlich der Feierlichkeiten überrascht das umgestaltete Stadtzentrum seine Besucher mit öffentlichen Kunstinstallationen, modernen Plätzen und dem Freedom Festival im September. Also: Auf nach Hull – dem nächsten Place-to-Be in Großbritannien!


Der Yachthafen von Hull in Nordengland // Foto von VisitEngland / Yorkshire.com / Les Gibbon

Check-In:

Im Herzen der historischen Altstadt und mit Blick auf die Gartenanlagen von Kingston Square liegt das preisgekrönte Kingston Theatre Hotel – für die Nutzer von Trip Advisor eines der besten Häuser in der Region. Das Viktorianische Hotel verfügt über 28 Zimmer und ein preisgekröntes Restaurant für Candle-Light-Dinner, klassische Abendmenüs und den typisch britischen Sunday Lunch.  

The Gardeners Country Inn ist eine legere, aber doch recht luxuriöse Unterkunft mit gemütlichem Pub und Restaurant inmitten einer Landschaft aus Wiesen und Weiden. Für jeden Geldbeutel gibt es hier den passenden Aufenthalt: Vom Standard-Doppelzimmer bis hin zur Luxus-Maisonette-Suite auf zwei Etagen in einer privaten Lodge. 

The Lazaat ist ein kleines, aber sehr gemütliches Hotel mit 13 Zimmern, inmitten von fast eineinhalb Hektar eleganter Gartenanlagen. Hier darf man ein Queensize-Bett, Flatscreen-TV, kostenloses WLAN und Frühstück inklusive genießen. Einen Besuch wert ist auch das neue Inhouse-Restaurant Imani, das frisch umgestaltet wurde.

 

Tag 1 in Hull:

10:00 Die Altstadt von Hull entdecken

Am besten beginnt der Tag mit einem gemütlichen Spaziergang durch Hulls Altstadt. Es gibt historische Schauplätze längst vergangener Zeiten zu bestaunen und herrliche Georgianische und Edwardianische Architektur zu entdecken. Wer sich noch weiter in die Vergangenheit Hulls wagen möchte, besucht eines der vielen Gratis-Museen in der Stadt: Im „Streetlife Museum of Transport“ etwa steigt man in eine alte Straßenbahn, im „East Riding Museum of Archaeology“ gibt es ein lebensgroßes Wollmammut zu bewundern. Nicht verpassen sollte man auch die denkmalgeschützten Hepworth Arkaden: Hier finden sich einige Lokalmatadore wie etwa der „Dinsdale Joke Shop“, der „Fanthorpe’s TV Store“ oder der örtliche Fashionanbieter Beasley’s. Übrigens: Hier in den Arkaden hat die renommierte Kaufhauskette Marks & Spencer auch seinen ersten Penny Bazar eröffnet. 


Die Hepworths Arkaden in Hull, Nordengland // Foto von VisitEngland  /Iain Lewis

13:30 Füße hoch: im “Ye Olde White Harte“

Um das historische, denkmalgeschützte Ye Olde White Harte Pub in der Altstadt spinnen sich kontroverse Diskussionen:  Es liegt ganz versteckt in einer kleinen Gasse und lange Zeit ging man davon aus, dass genau hier, im „Plotting Salon“, 1642 die Entscheidung getroffen wurde, Charles I. nicht nach Hull zu lassen. Jüngste Architekturhistoriker glauben jedoch, dass der Pub im Stile der 1660er Jahre errichtet wurde – und das wären dann 20 Jahre nach dem Start des englischen Bürgerkriegs. Es lohnt sich jedenfalls, hier ein Pint zu bestellen und seine eigene Theorie zu entwickeln.

15:00 Ab ins Museum für Clubkultur

Wer kennt den Unterschied zwischen Trance und Disco, Burleque Music oder Grime? Nach einem Besuch im weltweit einzigen Museum für Clubkultur weiß man’s ganz genau!  Anhand von Ausstellungen über Musiker und Genres zeigt dieses einzigartige Museum aus dem Jahr 2010 den Einfluss der modernen Clubkultur auf unsere Gesellschaft. Man findet es in unmittelbarer Nähe des historischen Obstmarktes.

16:30 Auf einen Pint ins stimmungsvolle Pub „The Mission“

Begonnen hat hier alles im Jahr 1866: Damals war das gemütliche Pub eine Mission für Matrosen und Seemänner. Auch heute spürt man die Historie an allen Ecken und Enden. Das Pub ist in einer ehemaligen Kapelle beherbergt: Zwischen krummen Holzbalken fällt das Sonnenlicht durch die bunten Glasfenster: Den Pint hier vergisst man so schnell nicht!

19:30 Italienisch genießen in Francescas Cucina Italiana

Nach einem ereignisreichen Erkundungstrip durch Hull, empfiehlt sich ein Highlight der örtlichen Gastroszene: Francescas Cucina Italiana überrascht mit leidenschaftlich guter, italienischer Küche aus regionaler Herstellung, ausgesprochen nettem Personal und einem stilvollem Interieur.  Unsere Empfehlung: Als Vorspeise das „Carpaccio de Manzo”, ein hauchdünnes Rinderfilet, und zum Hauptgang die Spezialität des Hauses: „Francesca“.

 

Tag 2 in Hull:

10:15 Auf zum Shoppen

Shopaholics kommen in Hull voll auf ihre Kosten: In den Einkaufszentren Princes Quay und St Stephen's kann man bis zum Umfallen shoppen. St Stephen’s ist die neueste Shoppingattraktion Hulls und liegt nur etwa 15 Minuten vom Stadtzentrum entfernt. Hier kann man stundenlang bei Marken wie H&M, New Look, River Island, Lipsy London, Miss Selfridge oder Next seiner Modeleidenschaft fröhnen. Nach dem Shopping wartet ein Kino mit den neuesten Blockbustern. Wer sich immer noch fit und energetisch fühlt, der ist im Gravity Trampolinpark richtig, der hier in Kürze eröffnet. Und zu guter Letzt gibt es noch einen Frozen Joghurt oder einen Donut in der Food Hall.

13:00 Pies und mehr: The Hull Pie

Traditionelle Pies, leckere Sausage Rolls, köstliche Beilagen und handgemachte, süße Schlemmereien:  Wen es nach typisch britischem Backwerk dünstet, der findet wohl kaum einen besseren Ort als das Hull Pie. Der 2011 eröffnete Laden belegt bei Trip Advisor den ersten Platz, hat zwischenzeitlich zwei weitere Standorte eröffnet und verkauft seine Leckereien sogar auf Festivals. Unbedingt versuchen sollte man hier das gegrillte Pulled Pork mit hausgemachtem Kartoffelbrei und ganz viel Soße.

14:00 Unterwasserwelt entdecken: The Deep

Das imposante Bauwerk von The Deep überragt den Yachthafen von Hull: Hier erfahren Besucher die Geschichte der Weltmeere. Umfangreiche Ausstellungen erzählen über das Meeresleben und bei einer Fahrt mit dem Panorama-Aufzug sieht man echte Haie schwimmen. Man trifft auf die VIPs dieses Submariums: die very important Pinguine, die mindestens genauso faszinierend sind, wie die Meeresquallen. Mit interaktiven und audiovisuellen Displays gibt es im The Deep jede Menge zu erleben. Denn diese gemeinnützige Organisation hat sich ganz der Forschung und Erhaltung der Meere verschrieben.


The Deep in Hull, Nordengland // Foto von Visit England

16:00 Hulls Wurzeln erleben: Das Maritime Museum

Weiter geht’s mit der Historie als Seefahrerstadt im beeindruckenden Schifffahrtsmuseum von Hull:  Im wunderschönen Viktorianischen Dock-Bürogebäude am Queen Victoria Square untergebracht, erfährt man hier Einiges über Hulls Geschichte und das Walfänger-Handwerk. Bevor man das Gebäude betritt, lohnt es, die Architektur dieser nautisch inspirierten Büros zu bewundern – entworfen von Christopher G Wray und erstmalig 1871 eröffnet.

19:30 Dinner in einer restaurierten Seilfabrik

Einst eine Seilfabrik, verspricht das mit Kronleuchtern gespickte Gourmetrestaurant 1884 Dock Street Kitchen echte kulinarische Erlebnisse für jeden Foodlover: Es gibt eine breite Auswahl an innovativen Menüs für jeden Geschmack. Die Betreiber legen großen Wert auf die Herkunft der verwendeten Produkte – insbesondere auch mit auserlesenen Weinen vom renommierten Weinhandel Firth & Co..


Das Restaurant Dock Street Kitchen in Hull, Nordengland // Foto von VisitEngland / Iain Lewis

So kommt man nach Hull:

Kingston upon Hull liegt im Landkreis East Riding of Yorkshire im Nordosten Englands. Ab Leeds erreicht man Hull in etwa einer Stunde mit dem Zug oder in gut 90 Minuten mit dem Auto. Auch ab Sheffield gibt es gute Verbindungen nach Hull: Eineinhalb Stunden dauert die Fahrt mit Auto oder Zug. 

Newsletter bestellen

Newsletter bestellen

Wenn Sie unseren kostenlosen VisitBritain Newsletter abonnieren, gehören Sie zu den ersten, die interessante Infos aus der Reisewelt, exklusive Berichte über Top-Events und neue Sehenswürdigkeiten sowie tolle Angebote erhalten.