Schriftsteller & Künstler

Nicht wenige der berühmtesten Bücher aus der Literaturgeschichte wurden in Großbritannien geschrieben. Der wohl bekannteste britische Dichter des Landes ist Shakespeare, dessen Theaterstücke wie „Hamlet“ oder „Romeo und Julia“ auf Bühnen der ganzen Welt aufgeführt werden. Shakespeares eigenes Theater „The Globe“ wurde in London nach historischem Vorbild wiederaufgebaut wurde. Hier erleben Sie seine Stücke so, wie zu den Zeiten, als sie geschrieben wurden – was für die Zuschauer in den günstigsten Rängen unter freiem Himmel bedeutet. Ebenfalls in London können Sie unter der bei Krimifans berühmten Adresse Baker Street 221b eine Nachbildung der Wohnung von Sherlock Holmes und Dr. Watson besichtigen.

Doch Großbritannien hat weitaus mehr zu bieten als Shakespeare und Sherlock. Die Schwestern Brontë ließen sich vom Moorland West Yorkshires zu ihren bahnbrechenden Romanen inspirieren. Wandeln Sie auf dem Brontë Way und besuchen Sie die „Sturmhöhe“ und das Brontë -Elternhaus, wo die Schwestern fast ihr gesamtes Leben zurückgezogen verbrachten und ihre Meisterwerke schrieben. Und der Hofdichter William Wordsworth machte seine geliebte Heimat, den Lake District, durch seine Poesie unsterblich. Sein Haus, umgeben von der atemberaubenden Schönheit der „Lakes“ ist durch sorgsame Pflege heute noch erhalten.

Gleiches gilt für die Residenz seiner Kollegin Beatrix Potter, die ein Jahrhundert später nach ihrem Erfolg mit dem von ihr gezeichneten frechen Kaninchen Peter Hase ein Farmhaus im Lake District kaufte und ausbaute. Hier schrieb und zeichnete sie die liebevollen Kindergeschichten über Figuren wie Jemima Pratschel-Watschel und Bernhard Schnauzbart und setzte sich ihr Leben lang für den Erhalt der Gegend ein. Spüren Sie all diesen kreativen Geistern nach und lassen Sie sich vielleicht bei Ihrer Reise sogar zu einer eigenen Geschichte inspirieren.