Auf den Spuren von The English Game

Nicht nur für Fußballfans ist die Netflix Serie eine wunderbare Gelegenheit in Englands Geschichte einzutauchen. The English Game von Julian Fellowes, dem Schöpfer von Downton Abbey, erforscht die Geschichte und Ursprung des Fußballs in England.

Sie führt uns zurück in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts, als das Fußballspiel - oder Association Football, wie es damals hieß - zum Tragen kam und dabei die Klassengrenzen überschritt.

Fussball wurde während des gesamten frühen 19. Jahrhunderts gespielt, allerdings war es  nicht ganz das Fussball, was wir heute kennen. Es gab viele verschiedene Regeln, und erst als 1863 eine Reihe von Vereinen in der Freemasons Tavern in Covent Garden in London - dem heutigen Freemasons Arms -  zusammen kamen, wurde der Fussballverband geboren. Im Laufe von sechs Treffen wurden neue Regeln vereinbart, die jedoch nicht jedermanns Geschmack entsprachen, da sich viele Clubs 1871 stattdessen für die Gründung der Rugby Football Union entschieden.

Auch 20 Jahre nach der Gründung des Fussballverbandes wurden mehrere Meisterschaften ohne einheitliches Reglement durchgeführt. 1886 wurde jedoch das International Football Association Board (IFAB) gegründet, um zur Formalisierung der Regeln beizutragen, und sanktionierte 17 grundlegende Gesetze für das Fussballspiel. The English Game konzentriert sich auf die Zeit, als der Sport noch in den Kinderschuhen steckte und von Mannschaften der Oberschicht dominiert wurde.

Yorkshire Dales National Park. Malham Cove is a curved crag of carboniferous limestone.

Die Fakten hinter der Fernsehserie

Ist das, was man in der Fernsehserie The English Game sieht, wirklich passiert? Mehrere der Hauptfiguren, darunter sowohl Arthur Kinnaird als auch Fergus Suter, existierten und spielten ihre jeweiligen Rollen im wirklichen Leben. Es gibt jedoch ein gewisses Maß an kreativer Freiheit bei der Art und Weise, wie die Geschichte erzählt wird.

Die Serie betrachtet England aus einer sozialen Perspektive, zu einer Zeit, als Klassenunterschiede weit verbreitet waren. Mannschaften aus der Oberschicht, viele von ihnen aus Colleges im Süden, wo Reichtum und Politik vorherrschten, dominierten den FA Cup in seinen Anfangsjahren - die Old Etonians, die in der Serie vertreten sind, erreichten das Finale bei nicht weniger als sechs Gelegenheiten in neun Jahren.

In der Zwischenzeit wurde Fussball bei den arbeitenden Klassen im Norden Englands, wo die Produktion vorherrschend war, unglaublich populär. Zahlreiche Fabriken und Textilunternehmen hatten ihre eigenen Mannschaften, von denen viele später in die ersten Fussballligen aufstiegen. Die Zusammenstöße, die auf dem Fussballplatz ausgetragen wurden, waren daher auch repräsentativ für die breitere Gesellschaft.

Wo wurde The English Game gefilmt?

Die Hauptgeschichte der Serie konzentriert sich auf die malerische Marktstadt Darwen in Lancashire. Für die Dreharbeiten wurde jedoch das UNESCO-Dorf Saltaire in Shipley verwendet, das weithin als führendes Beispiel für die Industriedörfer aus der viktorianischen Zeit gilt. 

In der Nähe von Bradford gelegen und nach Sir Titus Salt benannt, der dort eine Textilfabrik errichtete, ist es voll von italienischer Architektur und Charme.

Broughton Hall, Yorkshire. A large stately home, part of the Broughton Hall Estate.

Die Broughton Hall in Yorkshire, in der Nähe von Skipton, umgeben von einer wunderschönen englischen Landschaft, erscheint in der gesamten Serie an prominenter Stelle. Das neoklassizistische Landschloss und seine spektakuläre Anlage wurden auch in Wuthering Heights gezeigt, mit Ralph Fiennes, Calendar Girls und Gentleman Jack in den Hauptrollen.

Die Edwardian Grade II-gelisteten Häuser des georgianischen Viertels von Liverpool wurden für die Show als Mayfair in London genutzt, während mehrere andere Straßen im Zentrum der Stadt für Teile der Hauptstadt einsprangen. Das eindrucksvolle Innere der Croxteth Hall am Stadtrand von Liverpool wurde in The English Game verwendet, um uns in den 1880er Jahren in das Hauptquartier der FA in London zurückzuversetzen.

 The Oval Cricket Ground in South London. An international cricket ground.

Natürlich kann es keine Serie über Fussball ohne Fussballfeld geben. Deshalb bietet The English Game mehrere verschiedene Schauplätze. So wurde das Endspiel des FA Cup 1883 im Londoner Kennington Oval ausgetragen, obwohl die Dreharbeiten zu The English Game in der üppig grünen Umgebung des Stamford Park in Altrincham im Großraum Manchester stattfanden. Der auf der Grade II-Liste stehende Park ist weithin als einer der ersten öffentlichen Parks anerkannt, der für den Sport konzipiert wurde, während The Oval eher für seine Verbindungen zum Cricket bekannt ist, da es seit 175 Jahren die Heimat des Surrey County Cricket Club ist.

Das Eton College in Berkshire, die Heimat der Old Etonians - ein Team, das sich aus Absolventen der angesehenen Privatschule zusammensetzt - erscheint ebenfalls in The English Game. Das Spiel zwischen ihnen und Darwen wird vor der spektakulären College-Kapelle ausgetragen, die die Kulisse bildet.

13 May 2020(last updated)

Related articles