Image © V&A Images

Das V&A

Das weltgrößte Museum für Kunstgewerbe und Design und eines der größten Museen überhaupt steht in South Kensington, London und ist nach dem Regentenpaar Königin Victoria und Prinz Albert benannt. Auf über 5 Hektar Ausstellungssfläche befinden sich 145 Galerien mit unzähligen Exponaten, die bis zu 5000 Jahre alt sind und von allen Kontinenten stammen. Vor allem die Kollektion aus Ostasien zählt zu den besten Europas.

Im „V&A“, wie das Museum abgekürzt wird, werden auch Gemälde ausgestellt, doch der Fokus liegt auf Gegenständen. Allein 45.000 Metallgegenstände befinden sich im Museum, wie beispielsweise der älteste Silberbecher Englands. Die Glas- und Keramiksammlung des Victoria and Albert-Museums ist die umfangreichste der Welt und zählt über 80.000 Kunstgegenstände aus der  ganzen Welt, von Meißner Porzellan bis zu antikem Glas aus dem alten Ägypten. Zu den eher kuriosen Ausstellungsstücken gehört das 3,38 m lange und 3,26 breite Große Bett von Ware, das in Shakespeares Stück „Was ihr wollt“ Bekanntheit erlangte und in dem danach übernachtende Gäste ihre Namen in die Pfosten schnitzten.

Das Museumscafé des V&A, übrigens das älteste der Welt, ist in drei historischen Räumen untergebracht und hat ein in jeder Jahreszeit geöffnetes Außencafé. Jeden Sonntag kann nach Reservierung zur Teestunde ein klassischer Nachmittagstee im Stile der Königin Victoria genossen werden. Wie bei den meisten Londoner Museen ist auch der Eintritt zum V&A frei, ausgenommen Sonderausstellungen und Events. 

Wo:

Victoria and Albert Museum, Cromwell Road, London, SW7 2RL

Wohin:

Das Museum liegt in Laufweite der Underground-Haltestellen Gloucester Road und South Kensington. Auch diverse Busse halten in der Umgebung.

Wann:

Mo. - Do. 10 bis 17:45 Uhr, Fr. bis 22 Uhr, das Restaurant schließt jeweils eine halbe Stunde früher. Im Januar und Dezember ist das Gartencafé bei schlechtem Wetter geschlossen.

Preise:

Victorian Afternoon Tea: £30 / 34,20 €

The V&A