Eine kurzer Überblick über die Damenmode in Wimbledon

Im 19. Jahrhundert wurde erwartet, dass weibliche Teilnehmer bei den Tennismeisterschaften in Wimbledon ein körperlanges Unterkleid, ein Korsett sowie Unterröcke, Seidenkleider, Strohhüte und Tennisschürzen trugen. Richtig gelesen: Tennisschürzen. So ein Exemplar konnte bis zu 4,9 kg wiegen. Seitdem hat sich viel geändert.

Sehen Sie sich diesen Steen-Rock mit Bluse aus dem 20. Jahrhundert an:

1900s tennis dress, Wimbledon Museum © WLTM
© WLTM

 

Nach dem Ersten Weltkrieg wurden die Regeln gelockert. Das ist ein Piqué- Kleid aus den 1920ern:

A mid-1920’s Pique dress. © WLTM

 

Es wurde 1958 von Mary Hardwick Hare getragen.

Dress worn by Mary Hardwick Hare in 1958s © WLTM

 

Dies ist ein Kleid aus dem Jahr 1972, das von der Gewinnerin im Damen-Einzel, Evonne Goolagong, getragen wurde:

Evonne Goolagong dress. Winner 1972. © WLTM

 

Dieses Teil wurde 1988 von Steffi Graf getragen:

Steffi Graf dress. Winner in 1988. © WLTM

 

Und dieses Kleid wurde 2012 von der 5-maligen Gewinnerin im Damen-Einzel. Serena Williams, getragen:

Serena Williams dress from winning in 2012 © WLTM

 

Das sind nur ein paar Beispiele für die Bekleidung, die im Wimbledon-Museum ausgestellt wird. Die jeweiligen Kollektionen spiegeln die Modetrends bis zur letzten Meisterschaft wider.