Großbritanniens beste Fahrradrouten

Von den sanften Hügeln im Süden bis zu den Yorkshire Dales im Norden, Großbritanniens Natur ist ein Fest für die Sinne und läßt sich wunderbar auf einer Radtour erkunden. Wir haben ein paar der schönsten Strecken für verschiedene Leistungsstufen zusammengestellt.

Tissington Trail, Peak District National Park

Begeben Sie sich auf dem wundervollen Tissington Trail in die dramatische Landschaft des Peak District. Mit seinen 21 km eignet sich diese Route auch für Familien und bei Alsop werden Ihnen wundervolle Blicke über die üppigen, grünen Täler des White Peak geboten, nicht zu vergessen die friedliche Atmosphäre in dem malerischen Dorf Tissington selbst: ein großartiger Haltepunkt zum Mittagessen.


Mam Tor in Derbyshire // Foto © VisitBritain / James McCormick

Exmoor Cycle Route, Exmoor National Park

Schöne Waldgebiete, weite Heidelandschaft und Sanddünen an der Küste erwarten Sie in Exmoor. Die Exmoor Cycle Route ist eine 97 km lange Rundstrecke, die durch einige der schönsten Teile von Exmoor führt und einen wunderbaren Vorgeschmack auf die Landschaften von Devonshire bietet. Die Route beginnt in Minehead, führt durch schöne Kastanienwälder und an der Küste von Norddevon entlang, von wo aus Sie auf der anderen Seite des Bristol Channel die Küste von Südwales sehen können. Hier gibt es einige steile Anstiege, bereiten Sie sich also auf stramme Beinarbeit vor.


Die Bucht Porlock Bay im Exmoor // Foto © VisitBritain / Adam Burton

 

South Downs Way, South Downs National Park

Die sanften Hügel des South Downs National Park gehören zu den ikonischsten Landschaften Großbritanniens. Ein Flickenteppich aus Feldern und Wiesen, grasende Schafe und sommergrüne Waldgebiete gibt es hier in Hülle und Fülle, außerdem eine reichhaltige Anzahl an Landgasthäusern. Der South Downs Way, der 160 km lange National Trail von Winchester nach Eastbourne, ist der einzige National Trail, der vollkommen fahrradgerecht ist. Wählen Sie einen Streckenabschnitt aus oder verbringen Sie das Wochenende damit ihn ganz abzufahren.  


Samphire Hoe an der Südküste Englands // Foto © VisitBritain / Daniel Bosworth

 

Lôn Las Cymru, Brecon Beacons National Park

Lôn Las Cymru - oder mit seinem alltäglicherem Namen, National Cycle Path 8, führt von Anglesey nach Cardiff durch das Herz von Wales, durch das Wye Valley, den Snowdonia National Park und die Cambrian Mountains. Die Route ist in zwei Teile unterteilt, den südlichen und den nördlichen und zusammen umfassen die Strecken mehr als 480 km. Wie Sie sich vorstellen können, ist das nichts für Zartbesaitete. Für erfahrene Radsportler, die Herausforderungen gewohnt sind, bieten diese Routen aufgrund des abwechslungsreichen Terrains eine Fülle lohnenswerter Fahrten: hohe Berge, üppige grüne Täler und Wälder, alte Poststrecken und Wege auf ehemaligen Bahntrassen - der Stoff, aus dem die Abenteuer sind. Ganz zu schweigen von den großartigen Fotos.


Der Snowdonia Nationalpark in Wales // Foto © VisitBritain / Nadir Khan

 

Two Valleys Route, Yorkshire Dales National Park

Die Yorkshire Dales sind aus vielerlei Gründen berühmt. Und in diesem Jahr kommt noch einer hinzu: Der Grand Depart der Tour de France findet am 5. Juli hier statt. Die Dales sind eine uralte Landschaft aus Flusstälern und großartigen, beeindruckenden Hügeln, verziert mit alten Gebäuden und durchkreuzt von Bruchsteinmauern, versehen mit Dörfern und Ortschaften und ab und zu sogar einer Burg oder einem Schloss. Hier wird ein Radfahrertraum wahr und die Two Valleys Route ist eine herausfordernde und doch lohnenswerte Art die Gegend zu erkunden. Die Route schlängelt sich durch den nördlichen Teil der Dales, die als Herriot Country bekannt sind (benannt nach dem berühmten Schriftsteller, dessen Bücher hier spielen) und führt gen Osten entlang des Wensleydale, gen Westen entlang des Swaledale. Hier werden steile Anstiege und schnelle Abfahrten durch wunderschöne Landschaften geboten. 


B6255 Near Thwaite Swaledale, Buttertubs Pass Road in Yorkshire // Foto © VisitBritain / MattCant