Image Top Withens, the inspiration for Wuthering Heights on the moors above Haworth

Haworth und Brontë Country

Für Fans von „Jane Eyre“, „Wuthering Heights“ und „Die Herrin von Wildfell Hall“ ist das windgepeitschte Moorland von West Yorkshire das reinste Paradies. Hier kann man sich auf die Spuren der Brontë Schwestern begeben. 

Die Schwestern Charlotte, Emily und Anne Brontë gehören zu den bekanntesten Schriftstellerinnen und Dichterinnen Großbritanniens. Lange verbargen sie ihre Bücher wie „Jane Eyre“ und „Sturmhöhe“ die heute als literarische Meisterwerke anerkannt sind, hinter männlichen Pseudonymen, da es zu ihren Lebzeiten im 19. Jahrhundert nicht üblich war, dass Frauen Bücher publizierten. Die Gegend in West Yorkshire, wo die Schwestern ihr gesamtes Leben verbrachten und sich von dem umgebenden Moorland zu ihren Büchern inspirieren ließen, werden heute Brontë Country genannt und sind heute ein beliebter Ausflugsort.

Ein den Schwestern gewidmeter Weg namens Brontë Way führt an den wichtigsten Anlaufpunkten für Brontë-Verehrer vorbei. Er beginnt am Herrenhaus Oakwell Hall in Birstall, das als „Fieldhead“ in Charlotte Brontës Roman „Shirley“ vorkommt und zieht sich durch die South Pennines 69 Kilometer bis zu Gawthorpe Hall in Padiham, das einer mit den Brontës befreundeten Familie gehörte. Ebenfalls auf dem Weg liegt die Ruine des Farmhauses „Top Withens“ im Hochmoor, das wohl das Vorbild für das von Emily Brontë erfundene Anwesen Wuthering Heights war. Außerdem können der Geburtsort der Schwestern, Thornton, sowie ihr langjähriger Wohnort, Haworth besichtigt werden.

Hier wurde im ehemaligen Elternhaus der Brontë-Schwestern das Brontë Parsonage Museum eingerichtet. Das Gebäude wurde um 1778 gebaut, 1820 zog der Pfarrer Patrick Brontë mit seiner Familie ein und unterrichtete dort seine Töchter, die bald spielerisch und später ernsthaft zu schreiben begannen. Alle wichtigen Romane der Schwestern entstanden hier, Emily Brontë lebte in dem Haus bis zu ihrem Tod. Im Museum befinden sich Exponate wie Charlottes Mahagonischreibtisch und die größte Sammlung an Werken der Brontës, darunter auch Manuskripte und Briefe.

 

Wo:

Brontë Parsonage Museum, Church Street, Haworth, Keighley, West Yorkshire, BD22 8DR,

Wann:

April bis Oktober: 10 bis 17:30 Uhr

November bis März: 10 bis 17 Uhr

Neujahr: 12 bis 17 Uhr

Wohin:

Die als „Brontë Country“ bezeichnete Gegend liegt in den südlichen Hügeln des Moorlands South Pennines. Das Dorf Haworth kann in unter einer Stunde von Leeds aus erreicht werden. Es gibt drei Buslinien des sogenannten Brontë Bus von Keighley aus, die Haworth und andere Stationen des Brontë Country anfahren.

Preise:

Brontë Parsonage Museum: £8.50 / 9,70 €

Kontakt:

http://www.bronte.org.uk

http://www.keighleybus.co.uk

Haworth, West Yorkshire, Pennines, Bronte Country