Hundespaß in Brighton

Breite Strände, entspannte Menschen und viele grüne Wanderwege: Brighton wurde aus guten Gründen zur hundefreundlichsten Stadt Großbritanniens gekürt – eine Gassirunde durch das südenglische Seebad.

Ein Hund jagt am Strand durch die Gischt einem Stock hinterher, ein anderer läuft auf der Strandpromenade neben dem Skateboard seines Besitzer: Kein Wunder, dass das südenglische Brighton vor wenigen Jahren zur hundefreundlichsten Stadt Großbritanniens gekürt wurde. Viele Spaziergänger führen sogar gleich zwei Vierbeiner spazieren, manche laufen sogar brav ohne Leine. Es fällt auf, wie gut verträglich die Tiere untereinander sind. Sie wirken freundlich und entspannt.


 

Genau wie die Brightoner selbst. Am Strand und rund um den 115 Jahre alten Brighton Pier mit seinen Karussells und bunten Buden, an denen das ganze Jahr über Zuckerwatte, Eis und Lose verkauft werden, herrscht ein reges Treiben. Kinder kreischen in der Achterbahn, das 50 Meter hohe Riesenrad bietet einen exzellenten Ausblick über den gesamten Badeort. Im Wasser versuchen ein paar Stehpaddler auf ihren Boards die Balance zu halten. Wenn der Seegang stärker ist, holen dann die Wellenreiter ihre Bretter heraus. Am Pier fahren Leute allen Alters mit Skateboards, Inlinern und Fahrrädern.

Und gerade jenseits der Hauptsaison im Frühjahr und Herbst ist Brighton ein ausgezeichneter Ort für einen Urlaub mit Hund. Seit der Abschaffung der strengen Quarantäre-Gesetze können auch Hunde aus Kontinentaleuropa mit nach England reisen, vorausgesetzt deren EU-Impfausweis ist lückenlos. Und in Brighton sind Hunde gern gesehen. Rund um die Stadt findet man viele Rad- und Wanderwege für lange Spaziergänge und Ausflüge, etwa Devils Dyke nördlich der Stadt. Und auch das Seebad selbst hat neben dem Strand viele Grünanlagen wie den Hove Park für Gassirunden zu bieten.

 

Obwohl Brighton fast 300 000 Einwohner hat, lässt sich die Stadt hervorragend zu Fuß erkunden. The North Laine ist das angesagteste Viertel der Stadt. In Läden mit bunt gestalteten Fassaden verkaufen Designer Schmuck, Antiquitäten und selbst entworfene Klamotten, daneben gibt es Cafés mit selbstgemachten Törtchen und Bio-Restaurants. In der Komedia läuft abends auf drei Bühnen Stand-Up-Comedy.

 

Ein Laden mit lila-grün gestrichener Fassade, „The Painting Pottery Café“, bietet Töpfer- und Porzellanmalkurse an. Regelmäßig finden auch Workshops für Hundebesitzer statt – hier können sie etwa kleine Hundefiguren bemalen oder Keramiknäpfe gestalten. Ihre Vierbeiner sind dabei auch herzlich willkommen, wie die Ladenbesitzerin freudig strahlend erzählt. Hunde gehören in Brighton eben einfach dazu. Vor einem unkonventionellen Friseurladen döst eine Bulldogge, als warte sie auf Kundschaft. Und vor einer Galerie, die zeitgenössische Kunst ausstellt, wartet schwanzwedelnd ein kurzbeiniger Mischlingshund aufgeregt darauf, dass sein Herrchen wieder herauskommt.

 

Beim Bummel durch die verwinkelten Gassen des Viertels The Lanes finden sich neben kleinen Shops, Souvenirläden und Cafés auch ein Modeladen für Hunde, ein Stückchen weiter ein Hundefriseur und nicht weit weg davon sogar ein Hundecafé.

 

Besitzerin Alex Ziembinska strahlt glücklich hinter ihrem Verkaufstresen, auf dem hat sie Selbstgebackenes für Mensch und Tier aufgestellt. Sie hat das erste Hundecafé Brightons eröffnet. „Wir wollten einen  Ort schaffen, in dem Hunde nicht nur geduldet, sondern ausdrücklich erwünscht sind“, sagt sie und streichelt Bonnie, ihrer sechs Monate alten französische Bulldogge über den Kopf. Die läuft aufgeregt zur Tür, denn in diesem Moment kommt eine sechsköpfige Hundegruppe herein, die sich regelmäßig zum gemeinsamen Gassigehen trifft. Also ob man nun mit oder ohne seinen Hund nach Brighton reist: Auf Vierbeiner muss man hier nicht verzichten.

 

Service

Informationen: Unterkünfte und Ausflugsstipps kennt Visit Brighton

Anreise: Flug nach London Gatwick mit dem Bus ist es eine knappe Stunde bis Brighton. Wer mit Hund anreist, kommt am besten mit dem Auto und nutzt Tunnel oder Fähre.

Übernachten: Brighton hat sehr viele hundefreundliche Unterkünfte, von Bed & Breakfast über Boutique Hotel bis Nobelhotel, etwa:

 

The Oriental (Boutique Hotel)

9 Oriental Place. Brighton BN1 2LJ

Tel: +44 (0) 1273 205050

 

The Old Ship Hotel (4 Sterne)

31-38 Kings Road, Brighton, BN1 1NR

Tel: +44 (0)1273 329001

 

Hilton Brighton Metropole

Kings Road, Brighton, BN1 2FU

Tel: +44 (0)1273 775432

Erlaubt sind Hunde bis 34 Kilogramm

 

 

Hunde am Strand in Brighton:

Auch wenn die Brightoner einen sehr entspannten Umgang mit Hunden pflegen, gibt es einige Regeln. Vom 1. Mai bis 30. September dürfen sich Hunde nur an ausgewiesenen Hundestränden aufhalten. Vom 1. Oktober bis 30. April sind Hunde an allen Stränden erlaubt, müssen aber natürlich unter Kontrolle, wenn auch nicht an der Leine, sein. Hinterlassenschaften müssen selbstverständlich beseitigt werden. Auf der Strandpromenade besteht Leinenzwang.

www.brighton-hove.gov.uk/content/leisure-and-libraries/seafront/dogs-beach

 

Extratipp: Engagierte Einheimische führen Gäste als Greeter kostenlos durch Brighton. Reservierung unter:

http://www.visitbrighton.com/greeters

 

Weitere Informationen für einen Urlaub mit Hund in Großbritannien gibt es in unserem VisitBritain Shop