Mit der Bahn durch Wales

Zu den gewaltigen Landschaften des Snowdonia Nationalparks in Wales gehören tiefe Täler, zerklüftete Gipfel und spektakuläre Küstenstriche – wie die Halbinsel Lleyn die hier auf dem ersten Bild zu sehen ist!

Abenteuerlustige Reisende erwarten hier schier unendliche Möglichkeiten: vom Aufstieg auf den höchsten Berg von Wales bis hin zum Ziplining in ausgedienten Bergwerken. Doch nicht alle Aktivitäten sind so adrenalingeladen. Im wunderschönen Küstenort Llandudno kann man sich wunderbar erholen und entspannen.

Mit einem BritRail Pass (mehr Informationen dazu weiter unten) geht das alles besonders einfach: Das Ticket hat einen festen Preis und gilt für unbegrenzt viele Fahrten, so dass nur Sie ganz allein das Reisetempo vorgeben. Für kürzere Ausflüge kann man Einzelfahrscheine über die Websites von Trainline, ACP Rail, International Rail und Rail Europe im Voraus buchen. Wenn man den Großteil des Urlaubs in Wales verbringt, ist auch der Wales Explorer Pass eine gute Idee. Mit diesem hat man Zugang zu mehr als 100 Burgen, Kirchen und anderen historischen Anwesen.


Die Halbinseln Lleyn, Porth Dinllaen, Gwynedd, Wales // Foto © VisitBritain / Britain on View

Startpunkt der Reise

Snowdonia und Llandudno erreicht man von den meisten britischen Großstädten problemlos per Zug. Direktverbindungen nach Llandudno Junction gibt es von London Euston (3 h), Cardiff (4 h), Manchester (2 h) und Liverpool (2 h). Von Llandudno Junction nimmt man den Shuttle-Zug ins Ortszentrum (etwa 10 Minuten). 

 

Tag 1-2: Llandudno und Conwy

Llandudno ist das größte walisische Strandbad und hat Urlauber mit seiner Schönheit schon in viktorianischen Zeiten magisch angezogen. Neben zwei Sandstränden, einem Pier und der Strandpromenade tragen hier auch Aufführungen vom traditionellen „Punch and Judy“ Puppentheater zum typisch britischen Ferien-am-Meer-Ambiente bei.Erkunden Sie die vielen Vintage-Attraktionen des Orts und genießen Sie den herrlichen Ausblick auf Snowdonia und die Küste vor Rhyl und Conwy vom Great Orme aus, der aus Kalksteinformationen bestehenden Landzunge.


Llandudno Pier // Foto © VisitBritain / Visit Wales Image Centre

Conwy Castle

Die wunderschön erhaltene Burg aus dem 13. Jahrhundert gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist ein zauberhaftes Exemplar mittelalterlicher Architektur. Mit ihren acht mächtigen Türmen und einer gewaltigen Ringmauer gehört Conwy Castle zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten von Wales. Zur Burg kommt man von Llandudno aus am besten mit Bus Nr. 5 (etwa 20 Minuten).


Conwy Castle in Wales // Foto © VisitBritain / Lee Beel

Great Orme Standseilbahn

Die 1902 eröffnete Great Orme Seilbahn wird noch heute mit original viktorianischen Straßenbahnwagen betrieben und ist eine der besten Optionen, um den herrlichen Ausblick vom Great Orme auf Llandudno zu genießen, während die Bahn von der Victoria Station aus langsam ruckelnd und quietschend den Gipfel erklimmt.

Surf Snowdonia

Das üppig grüne Conwy Valley hat nicht viel mit einem Surferparadies gemein, doch in der riesigen künstlichen Lagune von Surf Snowdonia kann man 1,8 Meter hohe Wellen reiten oder sich in Kanu, Kajak oder Paddelboot vergnügen. Nehmen Sie am Bahnhof von Llandudno den Bus Nr. 19 (30 Minuten).

Transportmöglichkeiten

Die Buslinien 5, X5 oder 19 fahren ab Mostyn Street.

 

Tag 3-4: Betws-y-Coed und Snowdonia Nationalpark

Der auch als Tor zum Snowdonia Nationalpark bekannte Ort Betws-y-Coed (ausgesprochen: betas-e-keud) ist ein idealer Ausgangspunkt für Erkundungstouren in der Region. Der malerische Ort vor der Kulisse des Gwydyr Forest Park beherbergt in seinen Steinhäusern zahlreiche Unterkünfte und Outdoor-Geschäfte und verfügt über sehr gute Verkehrsanbindungen zu den vielen Attraktionen der Gegend.

Snowdon Mountain Railway

Wie wäre es mit einem Ausflug in der höchsten Schmalspur-Zahnradbahn Großbritanniens? Die glorreiche, uralte Landschaft des walisischen Nordens wird vom majestätischen Snowdon dominiert, der mit 1.085 Metern der höchste Berg in Wales ist. Seit 1896 können Reisende den Gipfel des Snowdon auch per Bahn erreichen - mit der Snowdon Mountain Railway. An klaren Tagen reicht der Blick vom Hafod Eryi, dem einzigartigen Besucherzentrum auf dem Gipfel des Snowdon, bis nach Irland, England, Schottland und der Isle of Man. Die Gipfelbahn fährt täglich von Mitte März bis Ende Oktober, wobei der Fahrplan auch von den Witterungsbedingungen und der Passagierzahl abhängig ist. Wir empfehlen, im Voraus zu buchen.


Snowdon Mountain Railway, Wales // Foto © VisitBritain / Visit Wales Image Centre

Llechwedd Slate Caverns

In den Llechwedd Slate Caverns kann man knapp 200 Meter tief unter Tage reisen. In diesen gigantischen Schieferhöhlen kann man den unterirdischen See bestaunen und sich die faszinierenden Geschichten der Bergarbeiter anhören, die in diesem ehemaligen Schiefersteinbruch gearbeitet haben. Der Ausflug lässt sich wunderbar mit einem Besuch von Zip World verbinden. Nehmen Sie am Bahnhof Betws-y-Coed den Bus der Linie X1 (25 Minuten).

Zip World & Bounce Below

In Europas größtem Seilrutschenareal Zip World gibt es den ultimativen Adrenalinrausch. Der in Blaenau Ffestiniog gelegene Zip World Titan ist für Speed-Junkies genau das Richtige. Auf dem unterirdischen Spielplatz Bounce Below können sich große und kleine Abenteurer vergnügen. Ab dem Bahnhof Betws-y-Coed nimmt man den Zug oder den Bus Nr. X1 bis nach Blaenau Ffestiniog (25 Minuten). Wir empfehlen, im Voraus zu buchen.

Gwydir Castle

Im liebevoll restaurierten Gwydir Castle aus dem 16. Jahrhundert soll es angeblich so sehr spuken, wie fast nirgendwo sonst in Wales. Man kann das Herrenhaus tagsüber besuchen, um mehr über seine Geschichte zu erfahren, oder man die Nacht dort verbringen, um die Geisterstunde zu erleben. Mit dem Bus Nr. X1 kommt man nach Llanrwst Bridge (10 Minuten). Bis zum Gwydir Castle ist es ein Fußweg von etwa 800 Metern. Montags und samstags ist das Gwydir Castle geschlossen.

Go Below

Im Go Below wird man in die unterirdische Welt eines umgebauten alten Bergwerks entführt, in dem man spannende Abenteuer wie Ziplining durch Höhlen, Bootstouren auf dem unterirdischen See und das Überqueren eines Abgrunds erleben kann. Nehmen Sie am Bahnhof Betws-y-Coed den Bus der Linie 19. Wir empfehlen, im Voraus zu buchen.

Gwydyr Forest Park

Die grünen Wälder, schimmernden Seen und felsigen Berge des Gwydyr Forest Park lassen sich am besten zu Fuß oder im Sattel erkunden. Das Waldgebiet liegt nur einen Spaziergang von Betws-y-Coed entfernt. Abenteuerlustige können sich auch ein Fahrrad ausleihen und den berühmten Marin Mountainbiking-Trail ausprobieren.

Transportmöglichkeiten

Es verkehren regelmäßig Züge zwischen Llandudno Junction und Betws-y-Coed (25 Minuten).

Außerdem stehen Ihnen die Busse der Linien X1 und 19 zur Verfügung. Die Fahrpläne finden Sie auf der Website der Unternehmen.

 

BritRail Pass

Wenn Sie Großbritannien im Zug erkunden, ist ein BritRail Pass die einfachste und preiswerteste Methode. Das Ticket ermöglicht Ihnen zu einem Festpreis unbegrenzt viele Fahrten durch das ganze Land oder eine Region Ihrer Wahl. BritRail-Tickets werden exklusiv für ausländische Besucher ausgestellt, Sie müssen sich Ihr Ticket also besorgen, bevor Sie ins Vereinte Königreich einreisen.

BritRail 2-für-1-Attraktionen

Wählen Sie mit diesem 2-für-1-Ticket, das Sie mit Ihrem BritRail Pass erhalten, aus mehr als 50 großartigen Attraktionen im ganzen Vereinten Königreich Ihre Favoriten – vom Edinburgh Dungeon bis zur Tower-Bridge-Ausstellung in London.

Newsletter bestellen

Newsletter bestellen

Wenn Sie unseren kostenlosen VisitBritain Newsletter abonnieren, gehören Sie zu den ersten, die interessante Infos aus der Reisewelt, exklusive Berichte über Top-Events und neue Sehenswürdigkeiten sowie tolle Angebote erhalten.