The North Pennines

 

Mit einer Fläche von 2.000 km² sind die North Pennines das zweitgrößte Area of Outstanding Natural Beauty (AONB) in Großbritannien. Den Titel erhielt der nördliche Ausläufer des Pennines-Gebirgszuges vor allem für seine charaktervolle Moorlandschaft, die von Landwirtschaft und Bleiminenbau über Jahrhunderte hinweg geprägt wurde. Während von oben Moore, Heide, Wasserfälle, Flüsse und Sümpfe zu sehen sind, präsentiert sich ein natürlicher Reichtum ganz anderer Art unter der Erdoberfläche: nämlich Baryt, Eisen, Zink und das schon erwähnte Blei. Die North Pennines stellen so ein besonderes geologisches Erbe dar, dass sie 2003 zum ersten Europäischen Geopark in Großbritannien und später zum UNESCO Global Geopark ernannt wurden.     

 

Das AONB lockt Besucher mit zahlreiche Outdoor-Aktivitäten: Wander- und Radtouren, Ausritte zu Pferd, Sternegucken, Wasser- und Wintersport in allen Varianten, Vogelbeobachtungen, Angeln und Klettern. Die Gegend ist zudem Brutstätte für über 22.000 Wattvogelpaare und das Zuhause von roten Eichhörnchen, Schwarzgänsen, Wanderfalken, Zwergfalken, Fledermäusen, Nattern und Ottern. Für Tagesausflüge empfehlen sich unter anderem das Bleiminenmuseum Killhope, Raby Castle und Eggleston Hall Gardens.        

 

 

Mit 893 m über dem Meeresspiegel ist der Cross Fell die höchste Erhebung der Pennines und des Pennine Way, einem 429 km langen Fernwanderweg, der unter anderem auch durch die Yorkshire Dales und den Northumberland National Park führt. Der beliebte, aber teils anspruchsvolle Wanderweg führt in den North Pennines durch idyllische Heide- und Moorlandschaften, am River Tees und duftenden Wildblumenwiesen entlang sowie gelegentlich an einem Dorf zur Einkehr und Übernachtung vorbei. Die auf dem Weg liegenden Wasserfälle Cauldron Snout und High Force gehören zu den Touristenattraktionen der Gegend. 
 

Info:

Wo: zwischen Carlisle im Nordwesten und Darlington im Südosten 
Wann: ganzjährig; das Bowlees Visitor Centre ist meist von 10.30 Uhr bis mindestens 16 Uhr geöffnet (im Winter nur am Wochenende)
Preis: kostenlos
Wohin: ein guter Startpunkt für Wanderungen ist das Bowlees Visitor Centre (etwa 45 km nordwestlich von Darlington)
Kontakt: Wanderkarten und weiter Informationen; Bowlees Visitor Centre