Northumberland Coast

 

Wie in Südengland auch, gibt es in Northumberland zahlreiche malerische Küstenorte mit Piers, Spielhallen (sogenannten penny arcades mit fast schon antiken Spielautomaten) und, natürlich, Fish & Chips-Läden. Seahouses ist eine dieser kleinen, reizenden Ortschaften – von hier aus legen auch die Tauch- und Ausflugsboote zu den Farne Islands ab. Entlang der Küste thronen Schlösser und Festungen, darunter Warkworth, Dunstanburgh, Bamburgh und Lindisfarne. Letzteres, nach Renovierungsarbeiten im Frühjahr 2018 wiedereröffnet, befindet sich auf der Holy Island of Lindisfarne. Die Gezeiteninsel ist je nach Wasserstand über eine Dammstrasse zu erreichen und wurde ab dem 7. Jahrhundert zu einem wichtigen Knotenpunkt des keltischen Christentums in Nordengland.

Natürlich gibt es am und im Wasser zahlreiche Aktivitäten für Sportbegeisterte und Familien. Dazu gehören Coasteering, eine Art Abenteuersport, der die Küstenlinie durch Klettern, Springen und Schwimme wie einen Trimm-Dich-Pfad nutzt, Kitesurfing und Windsurfing. Mit über 45 km Strand bietet sich genügend Gelegenheit, spazieren zu gehen, Sandburgen zu bauen oder die Tier- und Pflanzenwelt in den Rockpools bzw. Gezeitentümpeln unter die Lupe zu nehmen. Zu den küstennahen Orten, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind, gehören Berwick-upon-Tweed mit seinen elisabethanischen Wallanlagen und Alnwick, dessen Schloss unter anderem als Filmkulisse für „Black Adder”, „Robin Hood – König der Diebe” und „Harry Potter” diente.

 

 

Für Wanderer empfiehlt sich der Northumberland Coast Path, der an sandigen Stränden, dramatischen Klippen, versteckten Buchten und den schon erwähnten Schlössern und Fischerdörfern vorbeiführt. Er erstreckt sich in kompletter Länge von Cresswell bis nach Berwick-upon-Tweed und damit entlang des Northumberland Coast AONB (Area of Outstanding Natural Beauty). Er ist in sechs in jeweils einem Tag gut zu bewältigende Abschnitte aufgeteilt.

 

Info:
Wo: etwa ab Cresswell im Süden bis nach Berwick-upon-Tweed im Norden
Wann: ganzjährig
Preis: kostenlos
Wohin: Im Sommer pendeln zum Beispiel die Buslinien X15 und X18 zwischen Berwick-upon-Tweed, Alnwick und Newcastle upon Tyne und es gibt verschiedene lokale Buslinien zwischen den Dörfern (siehe unten); generell empfiehlt es sich, mit dem Auto anzureisen  
Kontakt: Northumberland Coast Path mit Teilrouten, Umgebungskarte, Busverbindungen