Von A nach B in Großbritannien

Barrierefreies Großbritannien

Die angebotenen Einrichtungen für behinderte Besucher werden in Großbritannien immer besser. Vor kurzem gebaute oder neu renovierte Gebäude und öffentliche Räume verfügen über Aufzüge und Rampen für Rollstühle (diese Information ist im Titel jedes Eintrags in diesem Führer angegeben); besonders konzipierte Toiletten Haltestangen und, für Menschen mit Hörbehinderung, Kopfhörer Auch immer mehr Busse werden barrierefrei, und mit Voranmeldung hilft das Personal in Zügen, auf Fähren und in Bussen behinderten Fahrgästen. Bitten Sie in Ihrem Reisebüro um die Disabled Persons Railcard, mit der Sie Anspruch auf ermäßigte Zugfahrten haben.

Viele Banken, Theater und Museen bieten jetzt Hilfe für seh- oder hörbehinderte Personen an. Spezialisierte Reiseveranstalter, wie z.B. Tourism for All, kümmern sich um körperbehinderte Besucher.

Bei Hertz sind handgesteuerte Fahrzeuge ohne Aufpreis zu den standardmäßigen Fahrzeugmietpreisen erhältlich. Um einen der Behindertenparkplätze verwenden zu dürfen, benötigen Sie eine besondere Plakette.

Allgemeinere Informationen über die Einrichtungen für behinderte Reisende erhalten Sie von Diability Rights UK. Dieser Verband veröffentlicht auch zwei Bücher, die wertvolle Informationen für Reisende mit Behinderungen enthalten: „Holidays in Britain and Ireland“ sowie „There and Back“. There and Back ist ein umfassender Reiseführer für nicht lokale Reisen. Das Buch konzentriert sich besonders auf die verschiedenen Transportmöglichkeiten, per Flugzeug, Schiene, Straße oder See.