Reiseblog Wales - Eine Reise entlang der Küste

Ich bin Hannes Becker, Outdoor und Reise-Fotograf aus Deutschland, und im Herbst 2019 machte ich mich auf den Weg, um Wales und seine wunderschöne und magische Küste zu erkunden und in Fotos festzuhalten.  In diesem kleinen Blog erfährst du alles über meine Reise, sowie Route und Geheimtipps. Lasse dich inspirieren und ich hoffe, dass deine nächste Reise dich nach Wales führen wird.  Nachdem ich mein Wohnmobil in Birmingham abgeholt habe, fuhr ich sofort in Richtung der Südküste von Wales.

Die Gower-Halbinsel war zufällig meine erste Station. Ich beschloss die Rhossili-Bucht zu erkunden. Wunderbare Küstenwege entlang von Grasland und weißen Stränden führen zur Südwestspitze der Halbinsel. Ein Ort, an dem die sanften, grünen Hügel von Wales auf den Atlantik treffen, definitiv eines der beeindruckendsten Merkmale dieser Gegend. Der Wurmkopf hat die Form einer riesigen Seeschlange, ein ziemlich einzigartiger Ort - während sich der Kopf selbst ins Meer erstreckt. Bei Ebbe kannst du die Halbinsel zu Fuß überqueren, um das Ende zu erreichen. 

The Gower Peninsula, rhossili bay

 

Nur ein wenig weiter nördlich, vor der Küste von Whiteford Point in der Nähe von Whiteford Sands, scheint der Whiteford Point Lighthouse aus dem Meer zu ragen. Es wird angenommen, dass dieser Leuchtturm der letzte verbliebene, gusseiserne Leuchtturm auf den britischen Inseln ist. Es gibt viele verschiedene Routen, die zum Whiteford Point führen. Ich schlage vor, vom kleinen Dorf Llanmadic aus zu Fuß zu gehen. Schilder führen in Richtung Whiteford Sands und bald sieht man den Leuchtturm in der Ferne. Die gesamte Wanderung ist ca. 10 km auf Wegen und Sand. 

Wichtig: Beachte die Gezeiten, nur bei Ebbe ist der Leuchtturm zu erreichen. 

Whiteford Point Lighthouse

 

Wir verlassen die Gower-Halbinsel, um den Pembrokeshire Coast National Park zu erkunden. Berühmt für seine zahlreichen Buchten, Sandstrände und spektakulären Klippen entlang der Küste. Die Landschaft wird hauptsächlich von weiten Ausblicken auf das Meer und den Himmel dominiert. Die frische Seeluft und unberührten Flecken, wecken ein Gefühl der Ruhe und des Friedens.  Versteckt zwischen den Klippen befindet sich die St.Govan-Kapelle. Dieser Ort hat eine lange Geschichte, sogar Piraten haben damals  versucht, die Kapelle anzugreifen. Die Kapelle ist nur auf den zweiten Blick in der Landschaft zu erkennen.

St Govan's Chapel tuckec away between cliffs

 

Nicht weit von der Kapelle entfernt, befindet sich eine weitere wahre Ikone der Küste von Pembrokeshire.  Die Greenbridge ist ein magischer Felsbogen und der perfekte Ort, um das späte Abendlicht oder den Sonnenuntergang zu fotografieren.  Genieße die Aussicht und lausche den Wellen, die gegen die einzigartige Felsformation schlagen. 

Ein Armeegebiet befindet sich etwas weiter im Landesinneren, gelegentlich wird die Straße aufgrund von Armeetrainings geschlossen.  Die Erreichbarkeit hängt stark davon ab.  

rock arch, the Greenbridge in Wales

Weiter nördlich empfehle ich unbedingt in der kleinen Stadt St.Davids vorbeizuschauen. Die Straßen sind voll mit hübschen, winzigen Läden und Cafes. Es ist der perfekte Ausgangspunkt, wenn Sie Ramsey Island und seine Umgebung erkunden möchten.  Es lässt sich ganz einfach eine Bootsfahrt an der Hauptstraße in St.Davids buchen. Ich schlage vor, „Voyages of Discovery“ zu besuchen - diese Jungs haben mich nach Ramsey Island und sogar noch weiter raus zum South Bishop Lighthouse mit dem Speedboot gebracht. 

Die Inseln beherbergen eine große Vielfalt an Wildtieren wie Puffins, Robben, Delfine und viele Vögel. Neben den Tieren befinden sich außerdem die höchsten Klippen von Wales auf der Westseite von Ramsey Island. Ich empfehle eine Bootsfahrt um die Inselgruppe.  

Die Bootsfahrten starten von der RNLI St. Davids Lifeboat Station. Die Gegend lädt ein für einen Spaziergang entlang der Klippen, die auch aus der Ferne einen Blick auf Ramsey Island bietet. Hin und wieder sieht man den einen oder anderen Delfine in der Ferne. 

boat trip from the RNLI St. Davids Lifeboat Station

 

Anglesey, an island located off the north-west coast of Wales

 

Der letzte Punkt auf meiner Liste war Anglesey, eine Insel vor der Nordwestküste von Wales, die mit einer Brücke zum Festland verbunden ist. Die Landschaften dort wurden zum Gebiet von außergewöhnlich natürlicher Schönheit (AONB) erklärt. Lange und leere Strandabschnitte, hoch aufragende Klippen, ruhige Grünflächen und hübsche kleine Küstendörfer. Der richtige Ort für ein köstliches Eggs Benedict und Flat White, mit Blick über das Meer.

Anglesey, an island located off the north-west coast of Wales

 

Solange man sich auf der Südseite von Anglesey befindet, kann man den Sonnenuntergang hinter dem Meereshorizont wunderschön beobachten. Während im Osten die mächtige Bergkette von Snowdonia sich im Abendlicht rot färbt.  Insbesondere die Insel Lllanddwayn ist ein toller Ort, um die zerzausten Sandstrände zu erkunden und die Überreste einer mittelalterlichen Kapelle sowie den legendären Leuchtturm Twr Mawr zu entdecken.

 iconic Twr Mawr Lighthouse

 

Mein absolutes Highlight war eine Nacht in einem Portaledge in einer Klippe, 30 Meter über dem Meer. Ein Portaledge ist eine Art Zeltkonstruktion, die über die Kante in die Steilwand der Klippe gehangen wird. Die Übernachtung ist mit ein bisschen Kletterei verbunden, man ist allerdings immer gut gesichert und unter Aufsicht.  Sam, mein Guide, hat alles vorbereitet und war die ganze Zeit in Reichweite, um sicherzustellen, dass alles safe und bequem ist.  

Wenn du Lust auf ein aufregendes und einzigartiges Erlebnis hast, dann empfehle ich mit Gaia Adventures eine solche Tour zu unternehmen.  

Die Nacht über dem Meer in der Senkrechten, mit Blick auf die Sterne und dem Sound der tosenden Wellen, werde ich so schnell nicht vergessen.  

cliff camping in Anglesey.

 

Der South Stack Lighthouse an der Westspitze der Insel ist der letzte Stopp auf meiner Reise.  

Er ist das perfekte Ende eines Roadtrips entlang der Küste von Wales. Die Landschaft ist atemberaubend und an einem klaren Tag sieht es so aus, als würde sich die Irische See über den endlosen Horizont erstrecken.  

South Stack Lighthouse Anglesey

@Hannes_Becker
 

14 May 2020(last updated)

Die könnte Ihnen auch gefallen: