Einreise nach Großbritannien

Reisen in das Vereinigte Königreich nach dem Brexit

Marcel, Le Corgi sitting on grass outside Hampton Court, London, England.

Brexit und die Übergangszeit: alles was man für eine Reise nach Großbritannien und Nordirland ab dem 1. Januar wissen muss

Die Verhandlungen zu den gegenseitigen Vereinbarungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU sind noch nicht abgeschlossen. Bitte informieren Sie sich vor der Abreise über den aktuellen Stand auf der offiziellen Seite der britischen Regierung.

 

Reisepass oder Personalausweis - welche Dokumente braucht man bei der Einreise?

Was ändert sich für Bürger aus der EU, EWR oder der Schweiz?

Bis zum 1. Oktober 2021 ändert sich nichts. Das heisst, dass Bürger der EU, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz bei der Einreise für Urlaubs- oder Kurzreisen  bis Ende September 2021 weiterhin einen gültigen Reisepass oder einen Personalausweis benötigen.

Ab dem 1. Oktober 2021 benötigt man für die Einreise einen Reisepass. Nur wenn man zu einer der folgenden Gruppen gehört, kann man noch mindestens bis zum 31. Dezember 2025 mit dem Personalausweis einreisen:

  • Personen mit dauerhaftem Status aufgrund des EU Settlement Scheme
  • Personen mit Grenzarbeitergenehmigung
  • S2 Healthcare Visitor
  • Swiss Service Provider

 

Wie lange können Bürger aus der EU, dem EWR oder der Schweiz ohne Visum im Vereinigten Königreich bleiben?

Gegenwärtig können Bürger der EU, des EWR und der Schweiz weiterhin ohne Visum in das Vereinigte Königreich reisen, um dort Urlaub zu machen oder Kurzreisen zu unternehmen. In den meisten Fällen kann man bis zu sechs Monate ins Vereinigte Königreich einreisen. Man kann während dieses Zeitraums mehrmals in das Vereinigte Königreich einreisen, aber man darf sich nicht durch wiederholte oder kontinuierliche Besuche länger im Vereinigten Königreich aufhalten. Man darf weder arbeiten noch hat man Anspruch auf öffentliche Gelder. Derzeit darf man nicht länger als 30 Tage studieren. Weitere Informationen gibt es  auf der offiziellen Website der britischen Regierung.

 

Können Bürger aus der EU, dem EWR oder der Schweiz weiter die E-Gates benutzen?

Reisende mit einem elektronischen Reisepass können auch weiterhin die E-Gates nutzen, um die Einreise in das Vereinigte Königreich so schnell und einfach wie möglich zu gestalten.

 

Wird es ein ESTA-System geben, das Reisende ausfüllen müssen?

Als Teil des Stufenprogramms bis 2025 wird die Regierung in der Zukunft ein Electronic Travel Authorisation (ETA) System einführen, um sicherzustellen, dass alle, die in das Vereinigte Königreich kommen, bereits vor der Reise die Erlaubnis dazu haben. Bitte informieren Sie sich vor der Abreise über den aktuellen Stand.

 

Wird sich für Nicht-EU/EWR-Bürger etwas ändern?

Für Nicht-EU/EWR-Besucher wird sich unmittelbar nach Ablauf der Übergangszeit nichts ändern. Hier kann man sich informieren, ob man für die Einreise in das Vereinigte Königreich ein Visum beantragen muss.

 

Schülerreisen in das Vereinigte Königreich

Werden Sammelvisa für Schulgruppen weiterhin gelten?

Aktuelle Informationen zu Sammelvisa finden Sie im Leitfaden der Regierung für Schüler, die als Teil einer Schulgruppe in das Vereinigte Königreich einreisen. Dort wird erläutert, welche Schritte die Leiter von Schulgruppen unternehmen müssen, bevor sie Schüler als Teil einer Schulgruppe aus der EU, dem EWR oder der Schweiz nach Großbritannien bringen, wenn  diese normalerweise ein Visum für die Einreise in das Vereinigte Königreich benötigen.

 

Wird es die "Liste der Reisenden" weiter geben?

Schulkinder aus Nicht-EWR-Ländern, die im EWR oder in der Schweiz wohnhaft sind, können weiterhin bis mindestens 2021 im Rahmen der "Liste der Reisenden" in das Vereinigte Königreich reisen. Bitte besuchen Sie die offizielle Website der Regierung für weitere Informationen.

 

Werden Kinder, die zu Sprachkursen nach Großbritannien reisen, ebenfalls einen Reisepass benötigen?

Ja, Kinder, die zu Sprachkursen nach Großbritannien reisen, benötigen ebenfalls je nach Alter einen Kinderpass oder Reisepass.

 

Grenzübergänge und Fährterminals

Welche Auswirkungen wird es durch den Brexit an den Grenzen/Fährterminals geben?

Flüge: Flüge verkehren weiterhin wie gewohnt und es gibt keine Änderungen bei den Sicherheitskontrollen.

Eurostar/Bahnreisen: Wenn Sie zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU reisen, bleiben Ihre Rechte als inländische oder grenzüberschreitende Bahnreisende unverändert.

Fährverbindungen: Die EU-Verordnung zum Thema Fahrgastrechte ist jetzt in britisches Recht übernommen worden und schützt Passagiere weiterhin im Fährverkehr.

Weitere Informationen zu Reise- und Fahrgastrechten und aktuellen Maßnahmen finden Sie auf der offiziellen Informationsseite der Regierung.

 

Wie werden die Grenzkontrollen gehandhabt, wenn Reisende aus Irland einreisen?

Die „Common Travel Area“ (CTA, das gemeinsame Reisegebiet) ist eine seit langem bestehende Vereinbarung zwischen dem Vereinigten Königreich, den Kronländern (Bailiwick of Jersey, Bailiwick of Guernsey und der Isle of Man) und Irland, die sowohl der britischen als auch der irischen EU-Mitgliedschaft vorausgeht und nicht von ihr abhängig ist. Infolgedessen wird es weiterhin keine routinemäßigen Einwanderungskontrollen bei Reisen von Irland nach Großbritannien geben, und an der Landesgrenze zwischen Nordirland und Irland gibt es keine Grenzkontrollen. Die britische Regierung wird weiterhin eng mit den CTA-Partnern zusammenarbeiten, um Reisen innerhalb des CTA zu erleichtern und gleichzeitig den Missbrauch dieser Regelungen zu bekämpfen. Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Informationsseite zur Common Travel Area.

 

Sind die Kanalinseln, einschließlich Jersey und Guernsey, von der Passpflicht befreit?

Die Kanalinseln, einschließlich Jersey und Guernsey, sind Teil des gemeinsamen Reisegebiets (CTA, Common Travel Area) des Vereinigten Königreichs und behalten daher dieselben Änderungen und denselben Standard der Einreisekontrolle wie das Vereinigte Königreich bei.

 

Gesundheitsversorgung für EU-Bürger, die in das Vereinigte Königreich reisen

Die gegenseitigen Vereinbarungen zur Gesundheitsversorgung sind Gegenstand aktueller Verhandlungen. Weitere Informationen und Aktualisierungen finden Sie in den offiziellen Richtlinien der Regierung.

 

Was müssen EU-Bürger mitbringen, die in das Vereinigte Königreich reisen?

Wenn Sie als EU-Bürger in das Vereinigte Königreich reisen, sollten Sie sicherstellen, dass:

  • Sie Ihre Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) mitbringen.
  • Sie eine zusätzliche Reiseversicherung für die Dauer Ihres Aufenthalts haben - eine EHIC ist keine Alternative zur Reiseversicherung, da sie nicht alles abdeckt.

 

Bürger aus dem EWR und der Schweiz, die das Vereinigte Königreich besuchen, sollten sich über die aktuellen Regelungen zur Gesundheitsversorgung über den National Health Service NHS informieren.

 

Bleiben die Europäischen Krankenversicherungskarten (EHICs) gültig?

Die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) wird im Vereinigten Königreich bis Ende 2020 weiter anerkannt. Die aktuellen Regelungen für Bürger aus Norwegen, Island, Liechtenstein und der Schweiz bleiben unverändert.

Die Europäische Krankenversicherungskarte ist keine Alternative für eine Reiseversicherung. Wir empfehlen, auch eine Reiseversicherung abzuschließen. 

Bitte informieren Sie sich über Änderungen der Gesundheitsversorgung für EU-Bürger, die nach dem 1. Januar 2021 ins Vereinigte Königreich reisen. Bitte beachten Sie, dass die Informationen der Regierung des Vereinigten Königreichs zur Europäischen Krankenversicherungskarte nur für England gelten. Die Art und Weise, wie Reisende in Schottland, Wales und Nordirland Zugang zur Gesundheitsversorgung erhalten, könnte sich von der in England unterscheiden. Bitte informieren Sie sich daher auf den entsprechenden Websites über weitere Informationen.

 

Benötigen EU-Bürger eine Reiseversicherung, wenn in das Vereinigte Königreich reisen?

Die britische Regierung rät Besuchern des Vereinigten Königreichs, eine Reiseversicherung abzuschließen, damit sie die Kosten für die medizinische Versorgung, die sie zahlen müssen, von Ihrer Versicherung zurückfordern können.

Vergewissern Sie sich, dass Ihre Versicherung über den erforderlichen Krankenversicherungsschutz verfügt, um sicherzustellen, dass Sie während Ihres Besuchs die notwendige Behandlung erhalten. Für weitere Einzelheiten informieren Sie sich bitte vor Ihrer Reise über aktuelle Informationen zur Gesundheitsversorgung für EU-Bürger, die in das Vereinigte Königreich reisen.

 

Mitnahme von Haustieren von und nach Großbritannien

Können EU-Bürger ihr Haustier immer noch in das Vereinigte Königreich mitbringen?

Haustiere können nach den gleichen Regeln wie bisher mit dem EU-Heimtierausweis in das Vereinigte Königreich einreisen. Falls Sie das erste Mal mit Ihrem Haustier einreisen, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit Ihrem Tierarzt in Verbindung, um einen EU-Heimtierausweis zu beantragen. Aktuelle Informationen zur Einreise mit Haustieren gibt es hier https://www.gov.uk/bring-pet-to-uk

 

Einfuhr von Waren in das Vereinigte Königreich

Was können Besucher in das Vereinigte Königreich mitbringen?

Welche Waren Sie in das Vereinigte Königreich einführen können, hängt davon ab, ob Sie aus einem EU-Land oder von außerhalb der EU kommen. Weitere Informationen zur Einfuhr von Waren in das Vereinigte Königreich finden Sie auf der offiziellen Website der britischen Regierung.

 

Autofahren im Vereinigten Königreich

Um in Großbritannien Auto zu fahren, benötigen Sie eine gültige Fahrerlaubnis. Der EU-Führerschein wird weiterhin anerkannt. Besucher mit einem Führerschein aus dem nicht-europäischen Ausland  brauchen außerdem einen internationalen Führerschein. Außerdem müssen Sie einen Eigentumsnachweis oder einen Mietvertrag sowie Versicherungsdokumente in Ihrem Auto aufbewahren.

 

Welche Dokumente benötigen Besucher, deren Fahrzeug nicht im Vereinigten Königreich versichert ist, um fahren zu können?

Wenn Sie eine Fahrzeugversicherung haben, die in der EU, Andorra, Island, Liechtenstein, Norwegen, Serbien oder der Schweiz ausgestellt wurde, müssen Sie keine grüne Versicherungskarte mit sich führen, aber das Mitführen eines anderen gültigen Versicherungsnachweises wird empfohlen.

Aus diesem Versicherungsnachweis sollten hervorgehen:

  • Name des Versicherers
  • Nummernschild oder andere Angaben zur Identifizierung des Fahrzeugs
  • Dauer des Versicherungsschutzes

 

Wenden Sie sich vor der Reise an Ihren Fahrzeugversicherer.

Wenn Ihr Fahrzeug in einem Land außerhalb der EU, Andorra, Island, Liechtenstein, Norwegen, Serbien oder der Schweiz versichert ist, hängt die Vorgehensweise davon ab, ob Ihr Land Mitglied des internationalen Grüne-Karte-Systems ist. Wenn Ihr Land Mitglied ist, müssen Sie eine Grüne Karte mit sich führen. Wenn Ihr Land nicht Mitglied ist, muss Ihr Fahrzeug im Vereinigten Königreich versichert sein.

 

Benutzung von Mobiltelefonen in Großbritannien

Können Besucher aus der EU ihr Mobiltelefon im Vereinigten Königreich benutzen?

Ja, es entstehen keine Roaminggebühren, wenn Sie eine SIM-Karte haben, die von einem Mobilfunkanbieter in einem EU- oder EWR-Land ausgestellt wurde.

 

Weitere Informationen

Die britische Regierung hat umfangreiche Informationen für EU-Bürger zum Thema Einreise und Aufenthalt im Vereinigten Königreich zusammengestellt. Hier finden Sie die aktuellsten Informationen: https://www.gov.uk/guidance/visiting-the-uk-after-brexit

Wir freuen uns, Sie bald willkommen zu heißen.

VisitBritain Newsletter