Rezept für englische Mince Pies

Mince Pies sind ein traditionelles englisches Weihnachtsgebäck. Die kleinen Mürbeteig-Törtchen enthalten eine leckere Füllung mit gehackten Früchten und können warm oder kalt gegessen werden. Mince Pies und ein Glas Milch werden traditionell auch für den Weihnachtsmann neben den Kamin gestellt, damit er sich bei seinem Besuch kurz stärken kann.


Mince Pies // Foto von abzee / iStock

 

Zutaten für Mince Pies:

Die Mincemeat Füllung gibt es in England (oder online) im Glas zu kaufen, so ist es am einfachsten. Aber man kann die Füllung auch selbst machen und lässt sie vor dem Backen mindestens eine Nacht ziehen!

 

Zutaten für eine 600 ml Mincemeat Füllung:

75 g brauner Zucker

100 ml Brandy oder dunkler Rum

300 g Preiselbeeren

150 g  Rosinen

abgeriebene Schale einer Orange

1 TL Zimt

1 TL Ingwer

1/2 TL gemahlene Nelken

ein paar Tropfen Mandelextrakt

1/2 TL Vanilleextrakt

2 EL Honig

 

Zubereitung der Mincemeat Füllung:

Alle Früchte kleinschneiden und in einer Schüssel mit den Gewürzen mischen. Den Zucker mit den flüssigen Zutaten vermengen und über die Früchtemischung geben. Die Mischung abdecken und mindestens eine Nacht ziehen lassen.

 

Zutaten für den Mürbeteig:

260 g weiche Butter

375 g Mehl

125 g Zucker

1 Prise Salz

1 großes Ei + 1 Ei zum Bestreichen

Puderzucker

 

Zubereitung der Mince Pies:

Ofen auf 220 °C vorheizen.

Mehl und Butter in eine Schüssel geben, Zucker und 1 Ei dazugeben und alles zu einem Teig verarbeiten. Teig abdecken und 10 Minuten kühl stellen. Nach 10 Minuten den Teig auf einer gut bemehlten Fläche dünn ausrollen und etwa 10 cm große Kreise ausstechen. Diese in eine Muffinform geben und mit je einem Löffel Mincemeat füllen. Den restlichen Teig neu ausrollen und etwa 7 cm große Kreise ausstechen und die Pies damit gut bedecken. Das zweite Ei verquirlen und die Pies damit bestreichen.

Etwa 20 Minuten im Ofen backen, danach abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.