Top 10 der Royalen Attraktionen

Sie würden gern wissen, wo die Queen Weihnachten verbringt oder wie das Zuhause von Henry VIII aussah? Dann werden Sie sich freuen, dass die königliche Familie gar nicht so verschlossen ist. Stöbern Sie einmal durch diese 10 königlichen Attraktionen und fühlen Sie sich ganz wie zuhause.

 

1. Buckingham Palace

Der Buckingham Palace ist Amtssitz und Wohnung der Queen zugleich – und zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Großbritanniens.  Jedes Jahr von Ende Juli bis September öffnet die Queen die Pforten für Besucher aus aller Welt. Auf einer Tour kann man die verschwenderischen Prunkgemächer sowie die Gartenanlage besichtigen. Außerdem gibt es einige der schönsten Schätze der Königlichen Sammlung zu sehen. Nicht verpassen sollte man die Wachablösung - das “Changing of the Guard”. Von April bis Juli findet die Zeremonie täglich statt, das restliche Jahr über wechseln die Tage.  

 

2. Kensington Palace

Kensington Palace war und ist das Zuhause von vielen Mitgliedern der königlichen Familie. Dazu zählen etwa Queen Victoria, die Prinzessin von Wales, Diana, sowie der Herzog und die Herzogin von Cambridge – besser bekannt als Prince William und seine Frau Catherine. Bei einem Besuch gibt es viel zu entdecken: Zum Beispiel erfährt man bei der Ausstellung “Victoria Revealed” interessante Geschichten aus dem Leben Queen Victoria’s in ihren eigenen Worten. Hier kann man die prunkvollen Staatsgemächer des Königs (“King’s State Apartments”) und die offiziellen Gemächern der Queen (“Queen’s State Apartments”) entdecken.  

 

3. Windsor Castle

Windsor Castle gilt nicht nur als Lieblingsresidenz der Queen – das Schloss ist auch das größte und älteste bewohnte Schloss der Welt. Auf der Besuchsagenda sollten die prunkvollen Staatsgemächer (“State Apartments”) nicht fehlen, ebenso wie die Kapelle St George (Hier liegen übrigens zehn Monarchen begraben), die Gemäldesammlung (“ Drawings Gallery”) mit seinen wechselnden Ausstellungen sowie das Puppenhaus von Queen Mary – das wohl bekannteste seiner Art in der Welt! 

 

4. Westminster Abbey

Über 1.000 Jahre Geschichte gibt es in der Westminster Abbey zu entdecken. Seit dem Jahr 1.066 findet in der prunkvollen Kathedrale die Krönungszeremonie der englischen Monarchen statt. Desweiteren hat Westminster Abbey 16 königliche Hochzeiten gesehen – darunter auch die Vermählung der Queen mit ihrer Hoheit, dem Herzog von Edinburgh sowie jüngst die Hochzeitszeremonie des Herzogs und der Herzogin von Cambridge. 

 

5. Balmoral Castle & Estate

Balmoral Castle in der Provinz Aberdeenshire wurde von Queen Victoria im Jahre 1848 erworben und ist seither das private schottische Domizil der königlichen Familie.  In der Regel verbringt die Queen samt Familie den Sommer auf dem Anwesen. Ländereien, Gartenanlagen sowie der Ballsaal des Schlosses sind jedes Jahr von April bis Juli für Besucher geöffnet. 

 

6. Sandringham House & Estate

Sandringham House in der Provinz Norfolk zählt eindeutig zu den Lieblingsresidenzen der Queen. Hier verbringt sie das Weihnachtsfest mit ihren Lieben. Vier Generationen von Monarchen fanden in diesem Landsitz seit 1862 ihr privates Zuhause, das auch als “das komfortabelste Haus Englands” beschrieben wird. Interessierte können sich selbst davon überzeugen: Gartenanlagen und Museum sind von April bis November für Besucher geöffnet. 

 

7. Palace of Holyroodhouse

Bei einer Reise nach Edinburgh darf ein Besuch im königlichen Palace of Holyroodhouse nicht fehlen. Der Palast ist offizieller Amtssitz der Queen in Schottland, besser bekannt aber als Wohnort von Queen Mary, der Königin der Schotten: Hier hat sie geheiratet – und wurde Zeugin der brutalen Ermordung ihres Sekretärs in den eigenen privaten Gemächern.  Auf einer Tour durch den Palast kann man die Staatsgemächer, Gartenanlagen sowie die Gemäldegalerie der Queen besuchen, die wechselnde Ausstellungen der Königlichen Sammlung zeigt.  

 

8. Hampton Court Palace

Der prunkvolle Hampton Court Palace im Londoner Stadtteil Richmond war die Lieblingsresidenz von Henry VIII. Für Besucher gibt es viel zu entdecken: Henrys Küche öffnet die Tür ins Leben der Tudors. Der “Hampton Court Maze”, ein berühmtes Labyrinth aus Eiben, lädt zum Verlaufen ein. In der stimmungsvollen königlichen Kapelle lohnt ein Gottesdienst und auch den Garten “Hampton Court Garden” sollte man besichtigen - schließlich genießt er internationalen Ruf, als seiner der schönsten Gärten weltweit. 

 

9. Edinburgh Castle

Das Schloß in Edinburgh Edinburgh Castle liegt erhaben auf einem erloschenen Vulkan, oberhalb der Altstadt Edinburghs, der so genannten Royal Mile. Das Wahrzeichen gilt als beliebteste Touristenattraktion der Stadt. Im Mittelalter war es das führende königliche Schloss Schottlands. Heute beherbergt die Residenz die schottischen Kronjuwelen, den Stein von Scone (“Stone of Destiny”), das berühmte Riesengeschütz “Mons Meg” aus dem 15. Jahrhundert, die 13-Uhr-Kanone (“One O’Clock Gun”) sowie das schottische Kriegsmuseum (“National War Museum of Scotland”).

 

10. Tower of London

Der Tower in London zählt zu den bekanntesten Burgfestungen der Welt. In seiner bisherigen Geschichte diente er als königlicher Palast ebenso wie als Gefängnis, Waffenkammer und Zoo.  Ausgezeichnet als Weltkulturerbe, kann man sich heute im Tower von London von den Kronjuwelen verzaubern lassen, auf einer Tour mit den legendären Yeoman Warders  Palastgeschichten lauschen und den Ort besuchen, von dem vermutet wird, dass er die Hinrichtungsstätte von Anne Boleyn und Catherine Howard ist, den Ehefrauen von Henry VIII.