Vier Tage in Wales Hauptstadt Cardiff

Sind Sie für vier Tage voller Aktion in der walisischen Hauptstadt bereit? Machen Sie Ihren Aufenthalt zu einem Besuch, an den Sie noch lange zurückdenken werden.

1. Tag: Cardiff Castle, Bute Park und National Museum

Beginnen Sie Ihre Entdeckungstour mit einem Besuch des Cardiff Castle. Da sich das Schloss mitten im Stadtzentrum befindet, ist es nicht zu verfehlen. Anstatt nur die Fassade zu bewundern, sollten Sie das prunkvolle Bauwerk auch von innen erkunden. Cardiffs Herzstück spiegelt die Entwicklung der Stadt wider; die Normannen, Tudors und zuletzt die wohlhabende Bute Familie haben ihre Spuren dort hinterlassen. Der angrenzende Bute Park ist einer der größten Parks des Vereinigten Königreichs und bildet eine grüne Oase inmitten der Stadt. Der perfekte Ort um sich bei einem Spaziergang zu entspannen und die Seele baumeln zu lassen.

Für ein schnelles Mittagessen sorgen eine große Auswahl an Cafés und Pubs im Stadtzentrum. Vegetarier und Fans gesunder Kost können im Crumbs nichts falsch machen. Dies liegt in einer eleganten Ecke der Morgan Arcade, während The Plan, nur wenige Schritte entfernt, ein Geheimtipp für Kaffeekenner ist.

Bewundern Sie anschließend im National Museum Cardiff Werke von Cézanne, Degas, Monet und Manet, gefolgt von einem belebenden Getränk im Oriel Fach Café des Museums.

Zum Abendessen bietet sich das lässig coole Fish at 85 in der Pontcanna Street an, oder Sie probieren die ausgesprochen phantasievolle asiatische Kost im Purple Poppadom in der Cowbridge Road East. Lust auf mehr Action? Dann sollten Sie einen der vielen Pubs mit Livemusik aufsuchen, oder in der St Mary Street die Nacht zum Tag machen.

Cardiff Castle, Wales
Cardiff Castle, Wales © VisitBritain / Britain on View

2. Tag: Millennium Stadium und Stadtzentrum

Gönnen Sie sich nach einem vollen ersten Tag ein ausgedehntes Frühstück. Besuchen Sie dann das Millennium Stadium, ein imposantes Bauwerk und eines der modernsten Stadien der Welt. Ende 2015 wird hier die Rugbyweltmeisterschaft ausgetragen. Karten sind allerdings schwer zu ergattern. Stattdessen kann man eine Führung buchen und die Umkleideräume oder die VIP Loge besichtigen. Sie können den Tunnel entlangrennen und sich vorstellen, wie es sich anfühlt von 74.500 Rugbyfans bejubelt zu werden.

Millennium Stadium
Millennium stadium, Cardiff, Wales © VisitBritain / Jasmine Teer

Nutzen Sie den Nachmittag für eine Einkaufstour. Für Shopaholics ist Cardiff ein wahres Paradies. Von Vintage Shops über schrullige kleine Geschenkartikellläden in den Arkaden zu hochmodernen Einkaufszentren in der Queen Street bietet die walisische Hauptstadt alles, was das Shoppingherz begehrt. Auch die viktorianische Markhalle ist einen Besuch wert; neben regionalem Obst, Gemüse, frischem Fisch und Fleisch gibt es hier jede Menge Krimskrams und verlockende Süßigkeiten. Zur Tea Time sollten Sie unbedingt einen der vielen Tea Rooms aufsuchen, zum Beispiel den traditionellen Pettigrew Tea Room neben dem Schloss, oder das schicke Barker Tea House in der High Street Arcade. Im Waterloo Gardens Teahouse in der Wyndham Arcade wird das Teekochen zur Kunst. Nicht vergessen: Welsh Cakes, Scones & Co probieren!

Cardiff Shopping Arcade
Cardiff Shopping Arcade © VisitBritain / Grant Pritchard

3. Tag: Cardiff Bay

Nehmen Sie morgens den Wasserbus um vom Bute Park im Stadtzentrum zu Cardiffs modernem Hafengebiet zu gelangen. Hier erwarten Sie jede Menge Attraktionen und beeindruckende Architektur. Im Craft in the Bay können Sie zeitgemäße walisische Textilien, Skulpturen und Schmuck bewundern. Besuchen Sie die Doctor Who Experience für das ultimative Science Fiction Abenteuer oder bewundern Sie den Ausblick von der Cardiff Bay Barrage. Literaturfans sollten sich außerdem die weiße norwegische Holzkirche anschauen, in der Roald Dahl getauft wurde und in der sich heute ein Kulturzentrum befindet. Auch der Senedd, Sitz des walisischen Parlaments, ist sehenswert. Vorbeischauen lohnt sich besonders dienstags und mittwochs, wenn sich das Parlament trifft, um dem First Minister, dem walisischen Staatsoberhaupt, Fragen zu stellen und Besucher beim Debattieren zusehen können. Völlig kostenlos, versteht sich.

Wenn Ihnen der Sinn nach mehr Nervenkitzel steht, sind Sie bei Cardiff International White Water richtig. Beim Rafting, Indoor Surfen und Klettern wird ihre Abenteuerlust garantiert gestillt.

Probieren Sie am späten Nachmittag im Ffresh im imposanten Wales Millennium Centre die walisische Küche, bevor Sie den Abend mit einer Oper, einem Ballett oder klassischer Musik ausklingen lassen.

Cardiff Bay
Cardiff Bay, Wales © VisitBritain / Britain on View

4. Tag: Tagesausflug von Cardiff

Erkunden Sie an ihrem letzten Tag Cardiffs reizvolle Umgebung. Hier sind ein paar Vorschläge; Sie haben die Qual der Wahl!

Südwales Valleys: Die Valleys mit ihren grünen Hügeln nördlich von Cardiff  eignen sich sehr gut zum Wandern und Mountainbiken, sind aber auch im Hinblick auf ihre Geschichte und ihr industrielles Erbe interessant. Besuchen Sie das Big Pit Museum in einem stillgelegten Kohlebergwerk in Blaenavon oder entdecken Sie Wales größte Burg in Caerphilly. 

Caerphilly Castle
Caerphilly Castle, Wales © VisitBritain / Britain on View

Swansea Bay – Mumbles, Gower, Afan und das Vale of Neath: Hier können Sie in einem Gebiet von außerordentlicher Naturschönheit unberührte Landschaften entdecken und sich an preisgekrönten Stränden entspannen. Nur einen Steinwurf von Swansea entfernt bietet diese Region zahlreiche Möglichkeiten in wunderschöner Natur zu wandern, Rad zu fahren, Golf zu spielen oder jede Menge Wassersport zu betreiben.

Pony trekking in Gower
Pony trekking in Gower, Wales © VisitBritain / Britain on View

Glamorgan Heritage Coast: Nur eine kurze Fahrzeit entfernt von Cardiff befindet sich das Vale of Glamorgan. Die 14 Meilen lange Glamorgan Heritage Coast ist ein Paradies für Geologen und Archäologen; vor kurzem entdeckten zwei Fossilienjäger hier das 200 Millionen Jahre alte Skelett eines Dinosauriers. Aber das Tal hat noch mehr zu bieten als spektakuläre Felsformationen und Überreste aus der Steinzeit. Goldene Sandstrände und weite Dünenlandschaft unterbrechen die gewaltigen Klippen und im Landesinneren schlängeln sich kleine Flüsse durch grüne Wiesen umrandet von alten Steinmauern. Im Ferienort Barry Island können Sie die Freuden des britischen Strandlebens hautnah erleben, inklusive Vergnügungspark, Softeis und Fish & Chips.