Image ©iStock.com/nicolamargaret

Devon Cream Tea

Einen traditionellen Cream Tea (Tee und Scones mit Marmelade und Clotted Cream) genießt man am besten in dem Land, in dem er erfunden wurde. Erlesenen Tee finden Sie natürlich im gesamten Südwesten Englands, aber in Devon schmeckt er eben doch noch ein wenig besser.

Wörtlich heißt Cream Tea „Sahnetee“- gemeint ist die „clotted cream“, eine Art Streichrahm, der bei dieser süßen Mahlzeit traditionell gereicht wird. Clotted Cream bekommt man inzwischen auch per Onlineversand in Deutschland, als Ersatz kann aber auch Cremé double dienen – oder das unten angehängte Rezept.

 

Zutaten Scones:

230 g Mehl

1 Prise Salz

25 g Zucker

1 Pk. Backpulver

60 g Butter

150 ml Milch

1 EI

 

Rezept Scones:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Backblech fetten oder mit Backpapier auslegen. Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen, eine Kuhle hineindrücken und dort die Milch hineingießen. Die kalte Butter in Flocken darüber streuen. Zu einem glatten Teig verkneten und etwa 2 cm dick auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Scones mit einem Glas oder einer großen, runden Plätzchenform ausstechen. Das Ei mit etwas Milch verquirlen und die Scones damit bestreichen. Auf der mittleren Schiene des Ofens backen, bis die Scones aufgegangen und goldbraun sind (ca. 15-20 Minuten).

 

Rezept Clotted Cream:

Erwärmen Sie einen Becher Schlagsahne auf der niedrigsten Stufe des Herdes oder in einer Schüssel in einem warmen Wasserbad bei 70° im Ofen, bis sich Haut bildet. Dies kann mehrere Stunden in Anspruch nehmen. Lassen Sie die Sahne an einem kühlen Ort über Nacht ruhen und schöpfen Sie den jetzt streichfesten Rahm in eine Schüssel ab.

Einen echten Cream Tea auf Devoner Art serviert man, indem die noch ofenwarmen Scones halbiert, dann mit der Clotted Cream und Erdbeermarmelade bestreicht und zu einer Kanne Tee genießt.

Cream Tea