Film, Fernsehen und Literatur in Wales: Abenteuer der Fantasie

Wales ist eine Nation reich an künstlerischem Talent. Roald Dahl wurde hier geboren, Harry Potter hier gefilmt und Lewis Caroll, Autor von Alice im Wunderland, fand hier Inspiration. Unberührte Natur, malerische Wasserfälle und eine beeindruckende Küste: Es fällt nicht schwer zu verstehen, warum dieses Land kreative Menschen anzieht und inspiriert.

 

Feiern Sie Roald Dahl, wo seine Geschichte vor 100 Jahren begann

Der berühmte Geschichtenerzähler wurde in Cardiff geboren und in der Norwegischen Kirche in der Cardiff Bay getauft. Zu Ehren seines 100-jährigen Jubiläums finden in ganz Wales eine Vielzahl von Veranstaltungen statt. Junge und alte Fans zieht es im September 2016 nach Cardiff zur City of the Unexpected, ein stadtweites Fest, das vom National Theatre Wales und dem Wales Millennium Centre ausgerichtet wird und jede Menge Überraschungen bereithält.


Roald Dahl Plass

Entdecken Sie Alices Wunderland in Llandudno

Alice Liddell, das Mädchen, das Lewis Carroll zu seinem Roman Alice im Wunderland inspirierte, verbrachte ihre Ferien regelmäßig in der viktorianischen Seestadt Llandudno in Nordwales. An allen berühmten Sehenswürdigkeiten der Stadt findet man heute Holzstatuen, die Alices Geschichte zum Leben erwecken. Am längsten Pier in Wales kann man, wie die Herzkönigin im Wunderland, eine Partie Crocket spielen. Halten Sie nach Ihren Lieblingsfiguren Ausschau und begegnen Sie dem verrückten Hutmacher, der Grinsekatze und dem weißen Kaninchen. Schließen Sie Ihren Tag mit einem Alice-Afternoon Tea ab. Mehr Details gibt es auf www.alicetowntrail.co.uk


Llandudno Pier

Treten Sie in Dylan Thomas’ Fußstapfen

Dylan Thomas, 1914 in Swansea geboren, ist einer der berühmtesten walisischen Dichter und Schriftsteller. Seine Werke umfassen unter anderem das Hörspiel Unter dem Milchwald (engl. Under Milk Wood) und die Gedichte Geh nicht gelassen in die gute Nacht (engl. Do Not Go Gentle Into That Good Night) und Und dem Tod soll kein Reich mehr bleiben (engl. And Death Shall Have No Dominion)  

Einer der Aspekte, die Unter dem Milchwald so besonders machen, liegt darin, wie es die Küste von Wales -und das walisische Volk – lebendig werden lässt.  

Besuchen Sie Laugharne in Südwestwales, wo Thomas in jungen Jahren mit seiner damaligen Frau Caitlin Mcnamara wohnte. Folgen Sie dem Dylan Thomas Birthday Walk; ein Spaziergang, den der   Dichter an seinem 30. Geburtstag machte und in Poem in October verewigte. Wenn Sie an Ihrem eigenen Geburtstag vorbeikommen, erwarten Sie einige Überraschungen in den lokalen Geschäften auf dem Weg.  

Schauen Sie auch im Dylan Thomas Boathouse vorbei, in dem der Dichter mit seiner Familie von 1949 bis 1953 wohnte und das heute besichtigt werden kann. Seine Abende verbrachte Dylan Thomas im Pub des Browns Hotel, wo Sie übernachten, oder auch nur ein walisisches Bier an der Bar genießen können. Neben Dylan Thomas waren schon Präsident Jimmy Carter, Richard Burton und Elizabeth Taylor, Prinz Charles, Mick Jagger, Pierce Brosnan, Pattis Smith und viele andere Berühmtheiten hier zu Gast.


Dylan Thomas Boathouse und Taf Mündung

Ein weiteres Highlight ist das Dylan Thomas Centre im Hafengebiet von Swansea, das eine dauerhafte Ausstellung zu Leben und Werk des Dichters zeigt. Außerdem findet hier im Oktober und November das Dylan Thomas Festival statt. Fahren Sie von Swansea nach Mumbles, ein malerischer Küstenort, den Thomas einst als ‘a rather nice village, despite its name, right on the edge of the sea’ beschrieb. Von hier ist es nicht weit zum Rhossili Bay Beach, der regelmäßig unter die Top 10 der schönsten Strände in Großbritannien gewählt wird. Treten Sie in Thomas’ Fußstapfen und wandern Sie zum Worm’s Head ins Meer hinaus, eine Gezeiteninsel geformt wie eine Seeschlange, die bei Ebbe über einen felsigen Dammweg erreichbar ist. Machen Sie es nicht wie Dylan Thomas  - dem die Flut den Rückweg abschnitt – sondern überprüfen Sie vorab die Gezeiten am Aussichtspunkt des National Coastwach Instituts in Rhossili. 


Luftaufnahme von Worm’s Head, Rhossili

Wussten Sie schon, dass...

Nicht nur Dylan Thomas fand in Laugharne Inspiration. Dichter Edward Thomas lebte hier, Kingsley Amis schrieb einen Großteil seines Romans The Old Devils hier (welcher 1986 mit dem Booker Preis ausgezeichnet wurde) und Margaret Atwood wählte den kleinen Küstenort als Schauplatz einer ihrer Kurzgeschichten. Auch die feministische Philosophin Mary Wollstonecraft lebte in Laugharne und ihre Tochter, Mary Shelley, Autorin von Frankenstein, kam oft zu Besuch. Zudem wurde der Ort von Constable, Turner und Augustus John gemalt.

Keira Knightly, Sienna Miller und Matthew Rhys spielten in The Edge of Love, ein Film über das Leben von Dylan Thomas, der teilweise in Wales gedreht wurde. Schlüsselszenen wurden in den malerischen Küstenorten New Quay und Cardigan in Mittelwales, Tenby, Laugharne und Swansea in Südwestwales, Betws-y-Coed im Norden und der Hauptstadt Cardiff gefilmt.

 

Drei unvergessliche Filmauftritte

Dank seiner wunderschönen, wilden Landschaft ist Wales bei Filmemachern und Fernsehproduzenten äußerst beliebt. Wagen Sie einen Blick hinter die Kulissen und entdecken Sie die Schauplätze, die schon Berühmtheiten wie Dobby (Harry Potter), die Daleks (Doctor Who), Kirsten Stewart oder Benedict Cumberbatch besuchten.

 

Doctor Who

Seit die BBC die Produktion der Serie im Jahr 2005 wieder aufgenommen hat, fasziniert Doctor Who Zuschauer auf der ganzen Welt. All diese Menschen haben Wales in der einen oder anderen Form schon auf ihrem Bildschirm gesehen, ob als vergangene oder zukünftige Epoche verkleidet.

Besuchen Sie die Doctor Who Experience in der Cardiff Bay; hier können Sie Ihr ganz persönliches Abenteuer mit dem Time Lord erleben und sogar die echte Tardis betreten (wenn sie nicht gerade beim Dreh gebraucht wird). Unter anderem wurde die Zeitmaschine schon im majestätischen Caerphilly Castle in Südwales gesichtet - die mächtige Burg tauchte in Szenen mit den drei letzten Time Lords auf: Peter Capaldi, Matt Smith und David Tennant. Brit Movie Tours bietet verschiedene Doctor Who- Touren an, inklusive einer privaten VIP Tour mit einem ganz speziellen ‘Whoianer’, der in verschiedenen Episoden zu sehen war. Falls gerade gedreht wird, können Sie den Doctor Who Stars mit etwas Glück in und um Cardiff über den Weg laufen, wenn Sie es am wenigsten erwarten – halten Sie Ausschau nach der Tardis…


Tardis, Doctor Who Experience

Sherlock

Die fesselnde Serie Sherlock mit Benedict Cumberbatch wird seit 2010 in Cardiff gedreht.

Szenen der dritten Staffel wurden um das National Museum in Cardiff gefilmt, das in der Serie das fiktionale National Antiques Museum verkörpert. Auch das atmosphärische Cardiff Castle hat seinen Auftritt in der Serie und überzeugt als ‘Tower of London’, in dessen Verlies Moriarty mit den Kronjuwelen sitzt.

Im italienischen Restaurant Giovanni’s in Cardiffs Zentrum traf sich Sherlock mit seinem Erzfeind Charles Augustus Magnussen. Restaurantbesitzer Giovanni Malacrino ist ein großer Fan der Show und war hoch erfreut, mitwirken zu dürfen. The Bush Inn, nicht weit von Cardiff entfernt, diente in The Hounds of Baskerville als Sherlocks und Watsons Basis, allerdings unter dem Pseudonym The Cross Keys. Das urige Pub aus dem 16. Jahrhundert ist ein netter Ort, um Mittag zu essen oder ein erfrischendes Pint zu genießen. Der nahegelegen Friedhof von St. Hilary tauchte in derselben Folge auf.

 

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1&2

Alle Potter Fans sollten Freshwater West in Pembrokeshire in Südwestwales einen Besuch abstatten; ein beeindruckender und dramatischer Strand, der im Norden von roten Sandsteinklippen und im Süden von spitzen Felsen eingerahmt wird. Hier suchten Harry, Ron und Hermine im vorletzten Teil der Filmserie in Bill und Fleurs Shell Cottage Unterschlupf. Vielleicht sind Ihre Erinnerungen an diesen Ort etwas unscharf, da Sie während besagter Szene damit beschäftigt waren, Dobbys Tod zu beweinen. Das Shell Cottage wurde nach dem Dreh wieder abgebaut, aber Sie können immer noch auf den Spuren der drei Zauberer wandeln und die Magie in der salzigen Luft spüren. Kurz nachdem die Potter Crew abreiste, filmte Ridley Scott hier Robin Hood mit Russell Crowe und Cate Blanchett.


Freshwater West, Pembrokeshire

Vier weitere Filmmomente

In Wales kann man auf den Spuren vieler Filmhelden wandeln. Wenn Ihnen Snow White and The Huntsman mit Kristen Stewart, Chris Hemsworth und Charlize Theron gefallen hat,  besuchen Sie Marloes Sands in Pembrokeshire in Südwestwales. Hoch zu Ross galoppierte Stewart hier den Strand entlang –mit 80 muskulösen Männern im Schlepptau. Stewart und ihre Co-Stars übernachteten im The Grove Hotel, eine nahegelegene Luxusoase.

Am südwestlichen Rand des Brecon Beacons Nationalparks befindet sich der Henrhyd Waterfall, welcher in The Dark Knight Rises mit Christian Bale, Tom Hardy und Anne Hathaway als Bat-Höhle diente. Der höchste Wasserfall in Wales ist ein beeindruckender Anblick, besonders dramatisch wirkt er nach einem Regenschauer.

Eine der einflussreichsten TV-Produktionen der 1960er (die Beatles waren angeblich große Fans), The Prisoner, wurde in Portmeirion gedreht. Ein Besuch in diesem kuriosen, italienisierten Dorf, entworfen von Architekt Clough Williams-Ellis, erweckt die Serie zum Leben. Finden Sie heraus, woher der Name des Festival No. 6 stammt, ein viertägiges Spektakel mit Live-Musik, Partys im Wald, Vorträgen und Kultur an diesem unvergleichlichen, fantastischen Ort.

Die Krimiserie Inspector Mathias – Mord in Wales (engl. Titel Hinterland), die im Sommer letzten Jahres im Ersten ausgestrahlt wurde, wurde in und um Aberystwyth gedreht, eine lebhafte Universitätsstadt an der Küste der Cardigan Bay umgeben von langen Stränden, grünen Hügeln und malerischen Wasserfällen. Der ungezähmten, wilden Landschaft in Mittelwales, in die sich Direktor und Produzent Ed Thomas verliebte, kommt eine der Hauptrollen der Serie zu.


Altes College und Promenade, Aberystwyth