Was gehört zum "Full English Breakfast"?

Das englische Frühstück hat eine Tradition, die bis in die viktorianische Ära zurückreicht, und es wird heute in so vielen verschiedenen Varianten angeboten, dass es sich wirklich lohnt es einmal zu probieren.

Was ist ein "Full English Breakfast" ?

Full English Breakfast

Das “Full English Breakfast”, erschien in Großbritannien Mitte des 19. Jahrhunderts. Zu diesem Gericht gehörten damals Schafniere, Hammel oder verschiedene Arten von getrocknetem oder gekochtem Fisch. Heute wird es gewöhnlich aus Eiern (gebraten oder gerührt), Speck, Würstchen und Baked Beans (weiße Bohnen in Tomatensauce) zubereitet. Diese Zutaten können auch mit Black Pudding, Champignons, Tomaten oder Rösties ergänzt werden. Gewöhnlich genießt man das Full English Breakfast mit Tee oder Kaffee und mit Butter bestrichenem Toast.

Das Frühstück kann sich jedoch je nachdem wo man sich grade befindet ändern.  Das oben vorgestellte ist die Grundlage eines Full English Breakfasts in England, wer sich aber in Wales oder Schottland aufhält kann zu den typisch englischen Zutaten auch lokale Spezialitäten aufgetischt bekommen. In Wales serviert man zum Beispiel Laverbread (einen Pfannkuchen aus zerdrücktem Seetang), in Schottland Tattie Scones (Kartoffel-Scones). In einigen Teilen Englands wird sogar Kipper(geräucherter Hering) verwendet.

Kurz gesagt, das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, und Großbritannien nimmt dieses Konzept sehr ernst. Interessant ist jedoch, dass heutzutage das Full English Breakfast meistens nur von Touristen konsumiert wird, während die Briten es sich für Wochenenden und Feiertage aufbewahren. Vielleicht ist es bei Touristen auch deshalb so beliebt, weil es die nötige Energie für einen Vormittag voller Sightseeing Touren spendet.

Die besten "Full English Breakfasts":

Un full breakfast servi sur une table.

Hier haben wir einige der schönsten B&Bs zusammengestellt, die nicht nur die besten "Full English Breakfasts" bieten sondern auch in den schönsten Orten Großbritanniens liegen:

14 Hart Street in Edinburgh: Ruhig gelegen, nur wenige Schritte vom Zentrum entfernt, wird dieses B&B von Angela und James geführt. Das köstliche Full English Frühstück wird von James selbst zubereitet.

Hal O' The Wind in Stornoway auf der Isle of Lewis in den Äußeren Hebriden von Schottland: Dieses von Alistair und Shona betriebene B&B verfügt  nicht nur über wunderschöne Zimmer sondern bietet ein schmackhaftes Frühstück, das von Alistair zubereitet wird. Der Name dieses B&B bedeutet "heulender Wind". Wenn der Wind stark weht, hört man ihn im Haus pfeifen.

Cartref Guesthouse in Caernarfon, Nordwales: Dieses von Mary geführte B&B bietet ein köstliches Full English, einschließlich Optionen für Vegetarier.

Damson Lodge im Lake District, England: Dieses B&B wird von den talentierten Paul und Viri geführt. Sie bieten eine breite Auswahl von Gerichten an, stellen selbstgebackenes Brot her und verwenden ausschließlich frische, lokale und biologische Zutaten. Vegetarische Optionen sind ebenfalls verfügbar.

Hier geht es zu weiteren britischen Rezepten zum Selbermachen.

15 Feb 2021(last updated)

Dies könnte Ihnen auch gefallen: