Loch Ness > Reiseroute: Abenteuer und Musik

Reiseroute: Abenteuer und Musik

 

Loch Ness ist wohl einer der berühmtesten Seen der Welt, und sein Name ruft sofort Bilder des rätselhaften Monsters hervor. Diese magische Atmosphäre bildet die Kulisse für eine Unmenge an Abenteuern, Aktivitäten und Unternehmungen in der Gegend. Steigen Sie aufs Rad oder wandern Sie atemberaubende Bergpfade entlang, erkunden Sie den See mit dem Kajak oder verbringen Sie einen Abend oder zwei mit den Einheimischen in Inverness.

Tag 1

Morgens

Es gibt viele Möglichkeiten die nebelverhangenen Gewässer von Loch Ness zu erkunden. Bei Boots'n'Paddles in der Nähe von Inverness kann man in riesigen Kugeln auf dem Wasser gehen – ein Sport der Zorbing genannt wird - oder sich ganz traditionell ein Kanu oder Kajak mieten und schauen, was einem so begegnet.

Nachmittags

Begibt man sich in die Berglandschaft über Loch Ness und speziell auf den Glen Affric, kann man inmitten der zauberhaften Heidelandschaft eine Vielzahl von Wanderwegen erkunden. Auf der Fahrt zum Glen Affric gibt es mehrere Parkplätze, von denen die Wege gut ausgeschildert sind und von den Wanderwegen kann man immer wieder einen Blick auf die spiegelgleichen Seen erhaschen.

Abends

Den Abend verbringt man am besten in einem richtigen Highland Pub, wie z.B. The Slaters Arms oder The Steading Country Inn, die sich beide auf dem Rückweg vom Glen Affric befinden. Nach den Unternehmungen des Tages kann man sich mit den herzhaften Speisen der Highlands stärken, nachgespült mit einem guten einheimischen Whiskys. Wenn man Glück hat, stimmen die Einheimischen im Laufe des Abends ein Lied zum Mitsingen an.


Loch Ness lässt sich auch wunderbar mit Kanu, Kajak oder Ruderboot entdecken!

Tag 2

Morgens

Wecken Sie Ihre Lebensgeister mit einer Fahrt mit dem Schnellboot über den See. Cruise Loch Ness bietet von Fort Augustus auf der entgegengesetzten Seeseite von Inverness (etwa eine Stunde mit dem Auto) Bootsfahrten mit dem RIB-Schlauchboot an. Hier hat man die Wahl zwischen dem Monster Blast Thrill Ride oder einer geruhsameren Halbtagestour, während der man die Sicht auf das Ufer und das beeindruckende Urquhart Castle doch eher genießen kann.

Nachmittags

Wieder auf dem Trockenen mietet man sich ein Fahrrad bei Girvans Bike Hire, ebenfalls in Fort Augustus, und erkundet die verlockenden Bergpfade.  Wenn man dem Tal folgt, das vom Loch Ness wegführt und die fast 3 Stunden mit dem Rad nach Fort William fährt, kann man sich Ben Nevis anschauen, mit seinen 1.345 m der höchste Berg Großbritanniens.

Abends

Wer noch kann, fährt abends nach Inverness zurück und taucht in das Nachtleben der Stadt ein. Unzählige Pubs stehen zur Auswahl und an den meisten Abenden kann man in den beiden Favoriten der Einheimischen, dem Hootananny’s und Johnny Foxes, Livemusik und sogar Ceilidhs (schottische Volkstänze) erleben.


Abenteuerlich wird es auf einer Tour mit dem RIB Schnellboot (Foto door P. Sidler - Motoerit.nl)

Tag 3

Morgens und nachmittags

Für das ruhigere und weniger besuchte Südufer von Loch Ness sollte man einen ganzen Tag einplanen, um den South Loch Ness Trail entlang zu wandern. Auch bei dem Nessie-Jäger Steve Feltham sollte man unbedingt einmal Hallo sagen. Dieser hat am Seeufer beim The Dores Inn (etwa eine Viertelstunde mit dem Auto von Inverness) einen erstklassigen Beobachtungsposten bezogen.

Abends

Das Dores Inn ist genau der richtig, um am Abend weiter Ausschau nach Nessie zu halten. Direkt am Seeufer gelegen, kann man hier eine herzhafte Pub-Mahlzeit mit einer unschlagbaren Aussicht genießen und den Geschichten über mysteriöse Erscheinungen auf dem Wasser lauschen.


Heim und Workshop von Nessie Hunter Steve Feltham (Foto door P. Sidler - Motoerit.nl)

 

Dies könnte Ihnen auch gefallen:

Wandern und Bergsteigen
Selbstfahrertour
Geschichte und Natur